MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

Archiv für Juni, 2013

GEGEN EHEN MIT UNGLÄUBIGEN – GEGEN EHESCHEIDUNG: MALEACHI 2, 10- 16 – EHESCHEIDUNG: EIN VERBRECHEN IN GOTTES AUGEN (VERS 16)

.

.

GEGEN EHEN MIT UNGLÄUBIGEN – GEGEN EHESCHEIDUNG

.

EHESCHEIDUNG: EIN VERBRECHEN IN GOTTES AUGEN (VERS 16)

.

MALEACHI 2, 10-16

.

„Haben wir nicht alle denselben Vater? Hat nicht der eine Gott uns alle geschaffen? Warum handeln wir dann treulos aneinander und entweihen so den Bund, den Gott mit unseren Vorfahren geschlossen hat?

11In Jerusalem und im ganzen Land ist Abscheuliches geschehen: Männer von Juda haben Gott die Treue gebrochen, sie haben Frauen geheiratet, die fremde Götter verehren, und haben damit den Tempel, des HERRN entweiht, den er liebt.

12Wer so etwas tut, dessen Nachkommen sollen aus dem Volk Jakobs ausgerottet werden; er soll keine Söhne haben, die ihm beistehen und für ihn eintreten und dem HERRN, dem Herrscher der Welt, Opfer darbringen.

13Aber noch etwas Zweites muss ich euch vorhalten:

Ihr überschwemmt den Altar des HERRN mit Tränen, ihr weint und schluchzt, weil der HERR eure Opfer nicht annimmt und euch nicht hilft.

14Und dann fragt ihr: »Warum das?«

Weil der HERR als Zeuge und Richter gegen euch auftritt! Ihr habt eurer ersten Frau die Treue gebrochen, obwohl sie zu eurem eigenen Volk gehört, dem Volk, mit dem der HERR seinen Bund geschlossen hat.

15Das tut keiner, in dem noch etwas von der Gesinnung dieses Bundes lebt. Denn solch einem Menschen liegt alles daran, Nachkommen hervorzubringen, die zum Volk Gottes gehören. Darum hütet euch vor eigensüchtiger Gesinnung und verstoßt nicht eure erste Frau!

16Der HERR, der Gott Israels, der Herrscher der Welt, sagt: »Ich hasse es, wenn einer seine Frau verstößt. Wer so etwas tut, begeht ein Verbrechen.« Lasst euch also warnen! Keiner verstoße seine Frau!

.

http://de.netlog.com/margotgeier/blog/blogid=5328469#blog

.

http://de.netlog.com/margotgeier/blog/blogid=5057262#blog

.

http://de.netlog.com/margotgeier/blog/blogid=5056933#blog

.

.

 

 

Advertisements

„SCHREI UND HEULE………..SCHLAG AUF DEINE LENDEN………..DAS SCHWERT IST GESCHÄRFT…………..DENN DIE PRÜFUNG IST DA“………….. (HESEKIEL 21, VERSE 14 + 17) ……………

.

.

DAS SCHWERT GOTTES = DAS WORT GOTTES IST BEREIT ZUM GERICHT
.
„SCHREI UND HEULE………..SCHLAG AUF DEINE LENDEN………..DAS SCHWERT IST GESCHÄRFT…………..DENN DIE PRÜFUNG IST DA“…………..  (HESEKIEL 21, VERSE 14 + 17) …………… (ICH HABE DAS HEUTE WIEDER REAL, WIE SCHON ÖFTER, SO ERLEBT)
.
GERICHTSBOTSCHAFT FÜR UNBUSSFERTIGE MENSCHEN UND DIE UNBUSSSFERTIGE WELT: HESEKIEL 21, 6-22
.
JEDER UNGLÄUBIGE JUDE ODER HEIDE, DER NOCH NICHT AN JESUS CHRISTUS GLAUBT, WIRD DIESEM GERICHT GOTTES AUSGELIEFERT – UND MUSS EWIG DAS LEBEN IN DER HÖLLE VERBRINGEN, WENN ER KEINE BUSSE TUT!
.
DESHALB BITTET GOTT: LASST EUCH VERSÖHNEN MIT GOTT DURCH CHRISTUS (: 2. KORINTHER 5, 20) UND TUT BUSSE UND GLAUBT AN JESUS CHRISTUS UND SEIN EVANGELIUM, DAMIT IHR DEM GERICHT GOTTES ENTGEHT UND VON JESUS GERETTET WERDET – ZUM EWIGEN LEBEN HIN!
.
DAS ZWEITE KOMMEN JESU CHRISTI STEHT UNMITTELBAR BEVOR – ES FÄNGT JETZT BALD DIE DRANGSAL DER WELT AN ( : DANIEL 12) !
.
.
DAS SCHWERT IST BEREIT: HESEKIEL 21, 6-22
.
“Und des HERRN Wort geschah zu mir:
.
7Du Menschenkind, richte dein Angesicht gegen Jerusalem (gegen die Welt) und rede gegen sein Heiligtum und weissage gegen das Land Israels (der Welt) 8und sprich zum Land Israels (der Welt): So spricht der HERR:
.
Siehe, ich will an dich; ich will mein Schwert aus der Scheide ziehen und will in dir ausrotten Gerechte und Ungerechte.
.
9Weil ich denn in dir Gerechte und Ungerechte ausrotte, darum soll mein Schwert aus der Scheide fahren über alles Fleisch vom Südland bis zum Norden hin.
.
10Und alles Fleisch soll erfahren, dass ich, der HERR, mein Schwert aus der Scheide gezogen habe; es soll nicht wieder eingesteckt werden.
.
11Und du, Menschenkind, sollst seufzen, bis dir die Lenden wehtun, ja, bitterlich sollst du seufzen, dass sie es sehen!
.
12Und wenn sie zu dir sagen werden: Warum seufzest du?, so sollst du sagen: Um einer Botschaft willen, die kommen wird; vor ihr werden alle Herzen verzagen und alle Hände sinken, allen der Mut entfallen und alle Knie weich werden. Siehe, es kommt und wird geschehen, spricht Gott der HERR.
.
13Und des HERRN Wort geschah zu mir:
.
14Du Menschenkind, weissage und sprich: So spricht der Herr: Sprich: Das Schwert, ja, das Schwert ist geschärft und blank gefegt.
.
15Es ist geschärft, dass es schlachten soll; es ist gefegt, dass es blinken soll. Wie sollten wir uns da freuen? Mein Sohn, du hast den Stock verachtet und jeden Rat.
.
16Und er hat ein Schwert zum Fegen gegeben, dass man’s ergreifen soll; es ist geschärft und gefegt, dass man’s dem Henker in die Hand gebe.
.
17Schrei und heule, du Menschenkind; denn es geht über mein Volk und über alle Regenten in Israel, die dem Schwert verfallen sind samt meinem Volk. Darum schlag auf deine Lenden; 18denn die Prüfung ist da und wie sollte es nicht geschehen, da du doch den Stock verachtet hast?, spricht Gott der HERR.
.
19Und du, Menschenkind, weissage und schlag deine Hände zusammen! Denn das Schwert wird zweifach, ja dreifach kommen, ein Schlachtschwert, ein großes Schlachtschwert, das sie umkreisen wird, 20damit die Herzen verzagen und viele fallen sollen; an allen ihren Toren lasse ich das Schwert wüten. Wehe, es ist zum Blitzen gemacht, zum Schlachten geschärft!
.
21Hau drein zur Rechten und Linken, wohin deine Schneiden gewandt sind!
.
22Dann will auch ich meine Hände zusammenschlagen und meinen Zorn stillen. Ich, der HERR, habe es gesagt.”
.
WICHTIGE PROPHETISCHE THEMEN DAZU; HIER DIE LINKS:
.
GELOBT SEI JESUS CHRISTUS – ER SCHENKE GNADE ZUR BUSSE !
.
.

25.6.2013 TRAUMVISION: PREDIGTE IN DER STADT ÖFFENTICH DAS EVANGELIUM AN EINEM PODOUM STEHEND; ICH FÜHRTE EINEN JUNGEN MANN UND EINE JUNGE FRAU MIT MIR, UM DIE DREISSIG, DIE SO WIRKTEN, ALS WÄREN DIESE IM GLAUBEN GEFESTIGT

.

.

25.6.2013 Traumvision: PREDIGTE IN DER STADT ÖFFENTICH DAS EVANGELIUM AN EINEM PODOUM STEHEND; ICH FÜHRTE EINEN JUNGEN MANN UND EINE JUNGE FRAU MIT MIR, UM DIE DREISSIG, DIE SO WIRKTEN, ALS WÄREN DIESE IM GLAUBEN GEFESTIGT

.

.

Ich stand öffentlich in der Stadt an einem Redner- und Predigtpult. Und ich sah vor mir stehen ein Ehepaar mit Tochter. Als ich fertig war mit reden vor denen, habe ich abschließend ein Vaterunser gebetet und währenddessen ging das Ehepaar mit der Tochter weg. Sie hielten es nicht aus, dass für sie gebetet wurde. Sie wollten JESUS nicht annehmen! Sie sagten auch nichts zu dem Predigtvortrag von mir. Als ich nun vom Predigtpult wegging, mit meinen zwei jungen Begleitern, trat spontan und sehr schnell, die junge Tochter des Ehepaares an den jungen Mann heran und küsste ihn. Sogleich küsste er sie zurück und liess sich vor meinen Augen von ihr unverheiratet mit ihr, von ihr verführen und vereinnahmen. Sie hängte sich an ihn dran und umgekehrt. Dann sah ich, im Traum, in einer Vision, das der junge Mann sich ein Satanshoch auflädt mit diesem Mädchen und Eltern. Das Satansjoch bestand aus einer Schlange, die sich wie ein Joch auf die Schultern und Rücken des jungen Mann legte. Das Joch als Schlange sah so aus, als würde es wie ein Gerät aussehen, das man trägt um daran Lasten zu befestigen, wenn man schwere Lasten über längere Zeit tragen will, bei Expedtionen usw. Der Junge Mann nun erwies sich als nicht glaubensfest und das sollte ich mit ansehen. Er war sogar gern bereit, sofort mit öffentlicher Unzucht (küssen) sofort von JESUS abzufallen. Die Eltern der Tochter murrten ein wenig, hatten ein Lebensmittelgeschäft und konnten ihre Tochter aber nicht davon abbringen, sich an den jungen Mann wie eine Klette zu hängen, sie überwältigte den jungen Mann regelrecht. Die Eltern hatten keine Gewalt über ihre Tochter, die machte, was sie wollte! Der junge Mann verliess mich und ging mit diesem Elternpaar und deren Tochter mit. Meine andere junge Begleiterin und ich sahen dass alles mit an. Nun stellte sich heraus, das auch meine junge Begleiterin nicht glaubensfest war, denn auch sie wollte mit dem ungläubigen Ehepaar mitgehen, sich auch irgendwie ein satanisches Joch auferlegen lassen. Aber für sie hatten die wohl keines, das passte. So verschob sie ihr Vorhaben und wollte aber bei der richtigen Gelegenheit auch sich ein satanisches Joch auferlegen lassen, wenn sich eines bieten würde. Auch sie war nicht gefestigt im Glauben, es sah auch nur so aus, am Anfang. Dann drehte sich der junge Mann noch einmal um und diskutierte mit mir kurz über die Angelegenheit und sagte dann, ob ich den Gott wäre, das ich ihm das alles sagen dürfte, das mit dem satanischen Joch und dem falschen Weg. Aber ich sagte ihm, dass ich nur Gottes Botin und Prophetin sei und in seinem Namen spreche und Dinge für Menschen gezeigt bekomme, die ich diesen sagen soll! Er griff mich an mit diesen verletzenden Worten und ging dann fort mit jenem Mädchen und Elterpaar, das ja nicht gläubig und gottesfolgend war! Ich ging dann mit meiner jungen Begleiterin in eine andere Richtig, mit dem Wissen, dass auch sie irgendwann abfallen würde von Gott, bei der sich nächstbietenden Gelegenheit. Das alles ertrug ich aber mit Leichtigkeit und sang Lieder für JESUS, ich konnte die beiden Begleiter gut loslassen. Ich dachte, jeder muss sich entscheiden ob er mit oder ohne JESU geht, ob er JESUS und seinen Boten und Prophetinnen gehorcht oder nicht, ob er den richtigen oder falschen Weg wählt! Jeder muss seine Entscheidung treffen! Ich selbst war in der Traumvision total glaubensstark und gefestigt, ging mit JESUS meinen Weg unbeirrt weiter, wie ich dass ja auch vor 33 Jahren anfing, als GOTTVATER mich in den Glauben an JESUS rief! Ende! –

.

Die in der Traumvision beteilitgen Menschen waren mit allesamt unbekannt. Als ich von dem Traum aufwachte, hatte ich wieder kleine Angriffe gegen meine Bonchen, hustete, obwohl ich ja keinen Husten habe. Das habe ich öfter, wenn ich von JESUS Offenbarungen, Träume, Visionen bekomme. Dann werden meine Bronchen mit scheinbarem Husten angegriffen. –

.

Bedeutung: Menschen wollen sich oft nicht bekehren, ihre Kinder machen was die wollen, Eltern haben keine Gewalt über ihre Kinder, scheinbar glaubensstarke fallen bei jeder sich bietenden Gelegenheit von JESUS ab, jeder muss sich für den richtigen Weg entscheiden, den Weg mit JESUS und dessen Propheten und Prophetinnen gehorchen! Wenn nicht, stürzen sich die Menschen ins Unglück und legen sich sogar ein satanisches Joch auf durch falsche Entscheidungen, die gegen den Willen JESU sind! – Lies dazu 2. Tim 3, 1-9; 1.Samuel 15, 22-23!

.

.

.

.

15.6.2013 TRAUMVISION: VON GEISTLICHEN ANGRIFFEN AUS DER UNSICHTBAREN UND SICHTBAREN WELT

.

15.6.2013 Traumvsion: VON GEISTLICHEN ANGRIFFEN AUS DER UNSICHTBAREN UND SICHTBAREN WELT

.

In dieser Vision sah ich eine “Wand” von Menschen, dämonischen Engeln oder ähnliches vor mir stehen. Ich musste diese “Wand” von Menschen, dämonischen Engeln, wie eine Mauer wegstossen. Ich stand vor dieser “Wand” und hielt beide Arme hoch. Mit meinen beiden Handflächen musste ich nun gegen diese “Wand” von bösen Menschen und dämonischen Engeln drücken und diese mich Wucht wegstossen. – Wiedergeborene Christen werden aus der unsichtbaren Welt, aber auch aus der sichtbaren Welt, von den Feinden des KREUZES CHRISTI geistlich oder real angegriffen, diese nun müssen mit dem WORT GOTTES und GEBET weggestoßen werden!

.

Lies dazu Epheser 6, 17: “Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.”

.

Lies dazu Jakobus 5, 17: “Des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist.”

.

.

.

 

15.6.2013 TRAUMVISION: ÜBER SÜNDEN IN KATHOLISCHER KIRCHE

.

.

15.6.2013 Traumvison: ÜBER SÜNDEN IN KATHOLISCHER KIRCHE

.

JESUS wollte, dass ich von oben in die Katholische Kirche hinein schaue. Dann sah ich den Prunk usw. in dieser Kirche. An einem Tisch, der wie ein Altar aussah, sah ich zwei katholische Priester sitzen. Diese nun taten eher weltliche Dinge denn die rechten geistlichen des EVANGELIUMS JESU! Ich sah auch, wie die beiden Priester viel Zigaretten rauchten und diese in die Aschebecher ausdrückten, wenn sie fertig waren mit rauchen. Während des Rauchens taten die beiden Priester eher weltliche Dinge am Altar und in dem Vatikan! Das die beiden Priester eher weltliche, denn die rechten geistlichen taten, wurde mir von JESUS in der Vision durch Erkenntnis klargemacht. – Das Rauchen von Zigaretten ist noch die geringste Sünde der katholischen Kirche bzw. ihrer Priester; lies die Offenbarung des Johannes, Kapitel 17, und sieh, welche gravierenden Sünden diese Kirche gegen JESUS und die Menschen tut, seit ihrem Bestehen! Und das mir dies alles am 15.6.2013 von JESUS gezeigt wurde, deutet wahrscheinlich daraufhin, dass das Maß der Sünde in dieser Kirche voll ist und diese für das Gericht Gottes reif ist!

.

Lies dazu Offenbarung des Johannes, Kapitel 17!

.

Gli stipendi SHOCK di Vescovi e Cardinali. (FATE GIRARE, TUTTI DEVONO SAPERE!)

.

.

14.6.2013 TRAUMVISION: OBAMA SCHUTZLOS AUF DEM FAHRRAD FAHREND GESEHEN, OBAMA LENKTE SEIN FAHRRAD MIT NUR EINER HAND – OBAMA, NUR NOCH WIE DIE KLEINEN LEUTE IN DER WELT GESEHEN

.

14.6.2013 TRAUMVISION: OBAMA SCHUTZLOS AUF DEM FAHRRAD FAHREND GESEHEN, OBAMA LENKTE SEIN FAHRRAD MIT NUR EINER HAND – OBAMA,  NUR NOCH WIE DIE KLEINEN LEUTE IN DER WELT GESEHEN

.

.

In dieser Traumvision lag ich wie schlafend da, aber ich war gleichzeitig wach! Ich sah OBAMA. Der lehrte einem kleinen unbedeutenden Mann Englisch, wie ein Lehrer und wollte, das der Mann seine Worte nachsprach. Obama redete englische Worte und der junge Mann sollte sie also nachsprechen! Ich sah aber nicht, dass der einfache junge Mann die Worte von Obama nachsprach! – Danach fuhren wir zu dritt auf einer Landstraße Fahrrad, der Obama, der unbedeutende junge Mann und ich. Der Obama hatte in der linken Hand noch ein anderes Fahrrad als nur sein eigenes, dass er während des Fahrens mitführte. Er konnte sein Fahrrad dadurch nur mit einer Hand lenken, was ja sehr gefährlich für ihn war! Der junge Mann und ich fuhren mit ihm. Ich war rechts von Obama der junge Mann hinter uns. Dann kamen wir an eine Stelle, wo die Strasse nicht in Ordnung war. Es ging für Obama nicht mehr weiter! Ich fuhr allein weiter, bis an die Stelle, wo die Strasse defekt war oder so etwas so ähnliches! Immer wieder musste ich im Kreis an der defekten Strassenstelle herumfahren, wie im Kreisverkehr. Nach einiger Zeit stellte sich heraus, dass der Betreiber der beschädigten Strasse bezahlen musste, weil wir die Strasse so nur schlecht weiter befahren konnten. Wir fuhren ja auch nicht weiter auf der Strasse! Also vor allem Obama nicht, um den es hier in der Vision geht! Der Strassenbetreiber nun musste zwar zahlen, weil die Strasse so unbefahrbar war, aber wohl nicht, damit der Obama da hätte weiterfahren können! Obama wurde gestoppt! Ich nahm nun das Geld von dem Strassenbetreiber (Amerika?!) in einem flachen Karton entgegen, obwohl ich merkte, dass das der Obama hätte machen müssen. Der tat das aber nicht! Der durfte das wohl auch nicht mehr tun! Gott verwehrte ihm das wohl! Obama sagte nur noch in Bezug auf das Geld von dem Strassenbetreiber (Amerika?!): 28.000 ohne die Währung anzugeben, aber ich sagte ihm, ob er nicht sähe, dass es 280.000 wären, aber auch mir wurde keine Währung gezeigt. Der  Obama merkte nicht, dass er eine falsche Summe nannte! Er sah das gar nicht. Er wirkte völlig desinteressiert und hilflos! Ich hielt dann den flachen breiten Karton mit dem Geld – ich sah die Geldscheine -, Obama hielt den Karton nicht! Ich sollte ihm das Geld wohl auch nicht übergeben. Der Obama war sozusagen wie in meiner Hand (:geistlich gesehen: meine Gebete für die Welt und Israel: Josua 10: Josua besiegte die Könige, die gegen Israel standen!). –

.

Bedeutung der Traumvision: Das der Obama dem einfachen jungen Mann seine Worte in den Mund legen wollte, hat ja nicht funktioniert! Der junge Mann hat diese nicht nachgesprochen! Bedeutet das, dass das einfache Volk Amerikas ihm nicht mehr folgen wird? Und der Obama ist jetzt geistlich gesehen ohne jeden Schutz, auf dem Fahrrad fahrend, wie ein völlig unbedeutender Mensch! Darüber hinaus lenkt er das Fahrrad mit nur einer Hand, das ist aber lebensgefährlich beim Fahrradfahren! Unfallgefahr: Mit einer Hand ein Fahrrad zu lenken und links noch eines mit sich zu führen und vor sich eine defekte Strasse, die sich vor uns auftat: schlimmer konnte es Obama wohl nicht treffen! Was das in übertragenem Sinn für seine Präsidentschaft bedeutet, kann wohl jeder erahnen! Und das die Strasse vor ihm defekt war, es also nicht mehr weiterging, bedeutet ja wohl, dass GOTT selbst ihn mit seiner derzeitigen Präsidentschaft wohl stoppen wird! Und er ist nur noch bei den einfachsten Leuten auf der Erde mit seinem Fahrrad gewesen! Geistig ist der wohl kein Präsident mehr, wie sonst in seinem Weissen Haus, in seiner Beast-Limousine mit seinen Bodygards drum rum!!! Er fuhr ja auf einem Fahrrad, völlig schutzlos! Vor Gott ist der nur noch der einfachste Mann, wie der, dem er englisch beibringen wollte! Er ist nur noch ein einfacher Mensch vor Gott, da war nichts mehr von einem Weltherrscher zu sehen in meiner Traumvision, was er jetzt real noch ist! Fragt sich nur, wie lange noch?! Er durfte nicht einmal das Geld von dem Strassenbetreiber bekommen, dass blieb in meiner Hand, in Gottes Hand; Strassen werden von der amerikanischen Regierung gebaut, das Geld gehörte also Amerika! Er hatte keine Kontrolle mehr über dieses Geld! Soll er keine Kontrolle mehr über dass Geld von Amerika haben und somit keine Kontrolle mehr über Amerika selbst? So wie es aussieht, ist der Obama wohl heute von JESUS geistig gesehen entmachtet worden, was sich ja real auch irgendwann zeigen wird! Wie sich das also in der Realität mit seiner derzeitigen amerikanischen Präsidentschaft auswirkt, muss man real beobachten! – Im Jahr 2010 offenbarte mir JESUS, dass auf Obama ein Attentat verübt wird (vgl. meine Homepage)! Dazu passt ja das, was mir in übertragenem Sinn heute über Obama in der Traumvision gezeigt wurde! – Vergleiche auch zu Obama und seiner US- Präsidentschaft unbedingt regelmäßig die Website NOW THE END BEGINS, alte und neue Artikel dort!

.

.

.

 

30.5.2013 VISION: MEIN EIGENER WEIT GEÖFFNETER MUND UND HAND JESU

.

30.5.2013 Vision: MEIN EIGENER WEIT GEÖFFNETER MUND UND HAND JESU

.

Ich sah morgens am 30.5.2013 um 03:55 Uhr eine Vision im Wachzustand. In dieser Vision wurde mir mein MUND gezeigt, sehr weit geöffnet, so weit wie es ging, also bis zum Äussersten! Das war von JESUS! Ich sah alles aus seiner Sichtweise! Als wenn wir uns meinen Mund zusammen ansehen würden. Dann sah ich die Hand JESU, hauptsächlich sah ich von seiner Hand zwei Finger, den Zeige- und Mittelfinger! Die Hand kam von rechts oben und es legten sich die zwei Finger der Hand JESU in meinen Mund hinein. Als würden die beiden Finger der Hand JESU auf meiner Zunge nun liegen (Bedeutung Sprache)! Vision Ende –

.

Sofort dachte ich an das WORT AUS JEREMIA 1, 9: “Und er HERR streckte sein HAND aus und rührte meinen MUND an und sprach zu mir: Siehe, ich legen MEINE WORTE in deinen MUND.” Seit vielen Jahren wird mir ja Jeremia 1 gezeigt, insbesondere auch Vers 5! Daneben wird mir immer wieder das Prophetenamt von 2. Mose, 3 Hesekiel, 2 bis 3 (Hesekiel: Propheten- und Wächteramt) und Jona, 3 bis 4 in der Bibel gezeigt! Diese Offenbarungen aus der Bibel passen ja zu den Vision und zu Jeremia 1, 9 !

.

.

.

 

Schlagwörter-Wolke