MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

Archiv für März, 2012

DURCHBETEN: SIEG ÜBER DIE FEINDE ISRAELS – SIEG ÜBER UNSERE PERSÖNLICHEN FEINDE – SIEG DURCH GEBET, DURCH DEN GEIST GOTTES: 2. MOSE 17, 8-16

DURCHBETEN: SIEG ÜBER DIE FEINDE ISRAELS – SIEG ÜBER UNSERE PERSÖNLICHEN FEINDE – SIEG DURCH GEBET, DURCH DEN GEIST GOTTES: 2. MOSE 17, 8-16
.
 
SIEG ÜBER DIE GEGENWÄRTIGEN FEINDE ISRAELS
 
SIEG ÜBER UNSERE PERSÖNLICHEN FEINDE
 
Sieg über die Amalekiter zu MOSES Zeiten
.
.
 „Da kam Amalek und kämpfte gegen Israel in Refidim. 9Da sprach Mose zu Josua: Erwähle uns Männer, zieh aus und kämpfe gegen Amalek. Morgen will ich oben auf dem Hügel stehen mit dem Stab Gottes in meiner Hand. 10Und Josua tat, wie… Mose ihm sagte, und kämpfte gegen Amalek. Mose aber und Aaron und Hur gingen auf die Höhe des Hügels. 11Und wenn Mose seine Hand emporhielt, siegte Israel; wenn er aber seine Hand sinken ließ, siegte Amalek. 12Aber Mose wurden die Hände schwer; darum nahmen die beiden einen Stein und legten ihn hin, dass er sich darauf setzte. Aaron aber und Hur stützten ihm die Hände, auf jeder Seite einer. So blieben seine Hände erhoben, bis die Sonne unterging. 13Und Josua überwältigte Amalek und sein Volk durch des Schwertes Schärfe. 14Und der HERR sprach zu Mose: Schreibe dies zum Gedächtnis in ein Buch und präge es Josua ein; denn ich will Amalek unter dem Himmel austilgen, dass man seiner nicht mehr gedenke. 15Und Mose baute einen Altar und nannte ihn: Der HERR mein Feldzeichen. 16Und er sprach: Die Hand an den Thron des HERRN! Der HERR führt Krieg gegen Amalek von Kind zu Kindeskind.“ (2. Mose 17, 8-16)
.
DANKE HERR JESUS CHRISTUS FÜR DEN JEWEILIGEN SIEG GEGENWÄRTIG WIE DAMALS ZUR ZEIT MOSES
 
ICH LOBE DICH DAFÜR LIEBER HERR JESUS CHRISTUS
.
.

FEINDLICHE ÜBERMACHT: DIE JUDEN WOLLEN SICH WEHREN UND TUN BUßE: BUCH JUDIT 4

FEINDLICHE ÜBERMACHT: DIE JUDEN WOLLEN SICH WEHREN UND TUN BUßE: BUCH JUDIT 4

.

ALS DIE JUDEN ZUR ZEIT DER RICHTERIN JUDIT VON EINER FEINDLICHEN ÜBERMACHT AUS DEM OSTEN MIT DEM TODE BEDROHT WURDEN, RIEF DER DAMALS AMTIERENDE HOHEPRIESTER DIE BEVÖLKERUNG ZU FASTEN UND BUßE SOWIE UNABLÄSSIGES BETEN AUF, SO DAß DIE ISRAELITEN DAMALS OHNE ANGRIFFSKRIEG DEN SIEG ÜBER DEN FEIND AUS DEM OSTRN BEKAMEN (VGL: BUCH JUDIT, KAPITEL 13)

WEIL DIE MEISTEN JUDEN NOCH NICHT ZU JESUS CHRISTUS BEKEHRT SIND, MÜSSEN WIR WIEDERGEBORENEN CHRISTEN FÜR DIE JUDEN STELLVERTRETEND BETEN, FÜR DIE JUDEN IN DEN RISS TRETEN! (VGL. DAZU AUCH IM KONTEXT BUCH ESTER 4 !)

.

Die Juden wollen sich wehren und tun Buße

.

41Als die Israeliten, die im Lande Juda wohnten, dies hörten, fürchteten sie sich sehr vor ihm

2und es befiel sie Angst und Zittern, dass er Jerusalem und dem Tempel des Herrn das Gleiche antun könnte, was er den andern Städten und ihren Götzentempeln angetan hatte.

3Darum sandten sie Leute durch ganz Samarien bis nach Jericho und besetzten alle Berghöhen

4und bauten Mauern um ihre Dörfer und legten Vorräte für den Krieg an.

5Und der Priester Jojakim schrieb an alle, die bei Jesreël wohnten, der großen Ebene in der Nähe von Dotan, und an alle, bei denen die Feinde durchziehen konnten, dass sie die Zugänge ins Gebirge, die nach Jerusalem führen, besetzen und an den Stellen, wo der Weg durch Engpässe zwischen den Bergen geht, bewachen sollten.

6Und die Israeliten taten, was ihnen Jojakim, der Priester des Herrn, befohlen hatte.

7Das ganze Volk schrie inständig und anhaltend zum Herrn, und sie und ihre Frauen demütigten sich mit Fasten und Beten.

8Die Priester zogen Bußgewänder an, die Kinder warfen sich vor dem Tempel des Herrn nieder, und den Altar des Herrn verhüllte man mit einer Bußdecke.

9Und sie schrien einmütig zum Gott Israels, dass ihre Kinder und Frauen nicht den Feinden zum Raub und zur Beute gegeben, ihre Städte nicht zerstört werden sollten und dass ihr Heiligtum nicht entweiht und von den Heiden nicht geschmäht und verspottet werden sollte.

10Und Jojakim, der Hohepriester des Herrn, ging umher, ermutigte ganz Israel

11und sprach: Das sollt ihr wissen, dass der Herr euer Gebet erhören wird, wenn ihr nicht ablasst vom Fasten und Beten vor dem Herrn.

12Denkt an Mose, den Diener des Herrn, der nicht mit dem Schwert, sondern mit heiligem Gebet die Amalekiter schlug, die sich auf ihre Kraft und Macht, auf ihr Heer, auf Schild, Wagen und Reiter verließen.

13So soll es auch allen Feinden Israels ergehen, wenn ihr so fortfahrt, wie ihr angefangen habt.

14Nach dieser Ermahnung blieben sie weiterhin im Gebet vor dem Herrn. Auch die Priester trugen Bußgewänder und hatten Asche auf dem Haupt, wenn sie dem Herrn Brandopfer darbrachten. Und sie beteten alle zum Herrn von ganzem Herzen, er möge sein Volk Israel gnädig heimsuchen.

.

(vgl. im Kontext 2. Mose 17, 11; Joel 1, 13; Joel 2, 18)

.

(Buch Judit 4 in Lutherbibel r.F. 1984, apokryhes Buch Judit)

.

FÜR CHRISTEN SOLLTE ES NATÜRLICH SELBSTVERSTÄNDLICH SEIN FÜR DIE JUDEN ZU BETEN, DA SIE DAS HEIL VON DEN JUDEN EMPFANGEN HABEN (VGL.  RÖMERBRIEF 11 IN DER BIBEL UND AUF MEINER HOMEPAGE)! DIE HEIDENCHRISTEN SIND VERPFLICHTET FÜR DEN „ÖLBAUM ISRAEL“ ZU SORGEN (Z.B. UNABLÄSSIGEM MIT GEBET), DAMIT SIE SELBST ALS „EINGEPROPFTE ZWEIGE“ NICHT „VERTROCKNEN“.

.

AUF MEINER HOMEPAGE HABE ICH DIE WICHTIGSTEN BIBLISCHEN GEBETE AUFGEFÜHRT, MIT DENEN FÜR DIE JUDEN GEBETET WERDEN SOLLTE! JESUS HAT MIR BESTÄTIGT, DASS DAS RICHTIG IST:

 

http://www.glaube-an-jesus-christus.de/Gebet.html

.

.

Schlagwörter-Wolke