MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

Archiv für September, 2015

PROPHETISCHE OFFENBARUNG – ERNEUT VON JESUS CHRISTUS EMPFANGEN, AM 1.10.2015: PROPHETENBUCH JOEL

.

PROPHETISCHE OFFENBARUNG – ERNEUT VON JESUS CHRISTUS EMPFANGEN, AM 1.10.2015: PROPHETENBUCH JOEL

 

DAS PROPHETENBUCH JOEL UND DESSEN BEDEUTUNG FÜR DIE GEGENWART UND ZUKUNFT – AKTUELLER ALS JE ZUVOR IN DEN MENSCHHEITSGESCHICHTE –

UNBEDINGT BETEND LESEN UND PERSÖNLICH ERFORSCHEN!

 

DAS PROPHETENBUCH JOEL ZEIGT MIR JESUS CHRISTUS BEIM BETEN UND BIBELFORSCHEN FAST TÄGLICH – ES IST GEGENWÄRTIG AKTUELLER ALS JE ZUVOR – JEDER IST AUFGERUFEN DIESES BUCH BETEND ZU LESEN UND ZU ERFORSCHEN – JUDEN WIE HEIDEN SOLLTEN DAS UNBEDINGT TUN!!! –

 

UND WIR HATTEN JA AUCH EINEN GEWALTIGEN „BLUTMOND“ (PROPHETISCHER HINWEIS: AUF KRIEG UND BLUTVERGIESSEN; AUF GERICHT GOTTES) GERADE VOR EINIGEN TAGEN GESEHEN, WE IN DEM BUCH, KPITEL 3 GESCHRIEBEN STEHT!

DESHALB SIND AUCH DIE TEXTE 1, 15 und 2, 1 VON BESONDERER BEDEUTUNG IN DIESER ENDZEITPHASE DER MENSCHHEIT – BIS ZUR BALDIGEN WEIDERKUNFT JESU CHRISTI:

 

JOEL 1, 15

„O WEH DES TAGES! DENN DER TAG DES HERRN IST NAHE UND KOMMT WIE EIN VERDERBEN VOM ALLMÄCHTIGEN!“

 

JOEL 2, 1-2

„BLAST DIE POSAUNE ZU ZION, RUFT LAUT AUF MEINEM HEILIGEN BERGE! ERZITTERT, ALLE BEWOHNER DES LANDES! DENN DER TAG DES HERRN KOMMT UND IST NAHE, EIN FINSTERER TAG, EIN DUNKLER TAG, EIN WOLKIGER TAG, EIN NEBLIGER TAG!“…………………….

 

.

 

.

.

Advertisements

PROPHETIE: GOTTES STRAFGERICHT ÜBER EDOM ( = PALÄSTINENSER = PHILISTER): JESAJA 34

.

PROPHETIE AUS DER BIBEL – VON JESUS CHRISTUS EMPFANGEN AM 30.9.2015

 

GOTTES STRAFGERICHT ÜBER EDOM ( = PALÄSTINENSER = PHILISTER): JESAJA 34

„Kommt herzu, ihr Heiden, und höret; ihr Völker, merkt auf! Die Erde höre zu und was sie füllt, der Erdkreis und was darauf lebt!

2Denn der HERR ist zornig über alle Heiden und ergrimmt über alle ihre Scharen. Er wird an ihnen den Bann vollstrecken und sie zur Schlachtung dahingeben.

3Und ihre Erschlagenen werden hingeworfen werden, dass der Gestank von ihren Leichnamen aufsteigen wird und die Berge von ihrem Blut fließen.

4Und alles Heer des Himmels wird dahinschwinden, und der Himmel wird zusammengerollt werden wie eine Buchrolle, und all sein Heer wird hinwelken, wie ein Blatt verwelkt am Weinstock und wie ein dürres Blatt am Feigenbaum.

5Denn mein Schwert ist trunken im Himmel, und siehe, es wird herniederfahren auf Edom und über das Volk, an dem ich den Bann vollstrecke zum Gericht.

6Des HERRN Schwert ist voll Blut und trieft von Fett, vom Blut der Lämmer und Böcke, vom Nierenfett der Widder. Denn der HERR hält ein Schlachten in Bozra und ein großes Opfer im Lande Edom.

7Da werden Wildstiere mit ihnen niedersinken und junge Stiere samt den Büffeln. Und ihr Land wird trunken werden von Blut, und die Erde wird triefen von Fett.

8Denn es kommt der Tag der Rache des HERRN und das Jahr der Vergeltung, um Zion zu rächen.

9Da werden Edoms Bäche zu Pech werden und seine Erde zu Schwefel; ja, sein Land wird zu brennendem Pech werden,

10das weder Tag noch Nacht verlöschen wird, sondern immer wird Rauch von ihm aufgehen. Und es wird verwüstet sein von Geschlecht zu Geschlecht, dass niemand hindurchgehen wird auf ewige Zeiten,

11sondern Rohrdommeln und Igel werden’s in Besitz nehmen, Nachteulen und Raben werden dort wohnen. Und er wird die Messschnur darüber spannen, dass es verwüstet werde, und das Bleilot werfen, dass es öde sei.

12Und Feldgeister werden darin wohnen, und seine Edlen werden nicht mehr sein. Man wird dort keinen König mehr ausrufen, und alle seine Fürsten werden ein Ende haben.

13Dornen werden wachsen in seinen Palästen, Nesseln und Disteln in seinen Schlössern; und es wird eine Behausung sein der Schakale und eine Stätte für die Strauße.

14Da werden Wüstentiere und wilde Hunde einander treffen, und ein Feldgeist wird dem andern begegnen. Das Nachtgespenst wird auch dort herbergen und seine Ruhestatt dort finden.

15Da wird auch die Natter nisten und legen, ihre Eier aufhäufen und ausbrüten. Auch die Raubvögel werden dort zusammenkommen. Keines vermisst das andere.

16Sucht nun in dem Buch des HERRN und lest! Keines von ihnen wird fehlen. Denn sein Mund gebietet es, und sein Geist bringt sie zusammen.

17Er wirft ihnen das Los, und seine Hand teilt aus unter sie mit der Messschnur, dass sie das Land besitzen auf ewige Zeiten und darin wohnen von Geschlecht zu Geschlecht.“

(vgl. dazu die Erklärung aus der Stuttgarter Erklärungsbibel 1992)

 

IM KONTEXT DAZU:

 

KLAGELIEDER JEREMIAS 4, 21-22

GERICHT ÜBER EDOM

Ja, freue dich nur und sei fröhlich, du Tochter Edom, die du wohnst im Lande Uz! Denn der Kelch wird auch zu dir kommen, dass du trunken wirst und dich entblößt.

22Deine Schuld ist abgetan, du Tochter Zion; der Herr wird dich nicht mehr wegführen lassen.

Aber deine Schuld, du Tochter Edom, wird er heimsuchen und deine Sünden aufdecken.“

(vgl. im Kontext Jesaja 34, 8-10; Heseskiel 35, 14-15)

.

HIER DIE LINKS IM ZUSAMMHANG DAZU:

.

ABBAS KÜNDIGT OSLO-FRIEDENSVERTRAG:

.

http://www.focus.de/politik/ausland/konferenzen-abbas-kuendigt-osloer-nahost-friedensprozess-auf_id_4983084.html?fbc=fb-shares

.

ABBAS REDE BEI VEREINTE NATIONEN – am 30.9.2015:

.

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/.premium-1.678105?utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Facebook

.

FLAGGE PALÄSTINA ÜBER VEREINTE NATIONEN 30.9.2015:

.

http://www.nowtheendbegins.com/blog/?p=36042

.

ABBAS REDE:

.

http://www.deutschlandfunk.de/palaestina-abbas-koennte-ende-der-autonomie-erklaeren.1773.de.html?dram%3Aarticle_id=332414

.

E D O M = PALÄSTINENSER

http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4729748,00.html

.

PALÄSTINA IST EINE ERFINDUNG VON KAISER HADRIAN – DAS LAND HAT ES NIE GEGEBEN:

.

http://www.nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/1atts102.html

.

INFOS ÜBER ISRAEL:

.

https://www.facebook.com/margot.geier1/media_set?set=a.509924485750658.1073741920.100001993320601&type=3

.

.

 

 

 

 

ERNEUTE WORTOFFENBARUNG – WEISSAGUNG – VON JESUS CHRISTUS EMPFANGEN – WEISSAGUNG – VOM UNTERGANG BABELS UND VON DER ERLÖSUNG ISRAELS

.

ERNEUTE WORTOFFENBARUNG – WEISSAGUNG – VON JESUS CHRISTUS EMPFANGEN –

WEISSAGUNG – VOM UNTERGANG BABELS UND VON DER ERLÖSUNG ISRAEL

J E R E M I A 51 :

„So spricht der HERR: Siehe, ich will einen Verderben bringenden Wind erwecken wider Babel und wider seine Bewohner, die sich gegen mich erhoben haben. 2 Ich will Worfler nach Babel schicken, die sie worfeln sollen und ihr Land ausfegen, die von allen Seiten über sie kommen werden am Tage des Unheils. 3 Ihre Schützen sollen nicht schießen, und ihre Geharnischten sollen sich nicht wehren können. Verschont nicht ihre junge Mannschaft, vollstreckt den Bann an ihrem ganzen Heer 4 dass die Erschlagenen daliegen im Lande der Chaldäer und die Erstochenen auf ihren Gassen! 5 Aber Israel und Juda sollen nicht Witwen werden, verlassen von ihrem Gott, dem HERRN Zebaoth; denn das Land der Chaldäer hat sich sehr verschuldet am Heiligen Israels. 6 Flieht aus Babel und rette ein jeder sein Leben, dass ihr nicht untergeht in seiner Schuld. Denn dies ist für den HERRN die Zeit der Rache, um ihm seine Taten zu vergelten. 7 Ein goldener Kelch, der alle Welt trunken gemacht hat, war Babel in der Hand des HERRN. Alle Völker haben von seinem Wein getrunken; darum sind die Völker so toll geworden. 8 Wie plötzlich ist Babel gefallen und zerschmettert! Heult über Babel, bringt Balsam für seine Wunden, ob es vielleicht geheilt werden könnte. 9 Wir wollten Babel heilen; aber es wollte nicht geheilt werden. So lasst es fahren und lasst uns ein jeder in sein Land ziehen! Denn seine Strafe reicht bis an den Himmel und langt hinauf bis an die Wolken. 10 Der HERR hat unsere Gerechtigkeit ans Licht gebracht. Kommt, lasst uns in Zion erzählen die Werke des HERRN, unseres Gottes! 11 Ja, schärft nun die Pfeile und ergreift die Schilde! Der HERR hat den Mut der Könige von Medien erweckt; denn seine Gedanken stehen wider Babel, dass er es verderbe. Denn dies ist die Vergeltung des HERRN, die Vergeltung für seinen Tempel. 12 Ja, erhebt nun das Banner gegen die Mauern von Babel, macht stark die Wachen, bestellt Wächter, legt einen Hinterhalt! Denn der HERR hat sich’s vorgenommen und wird’s auch tun, was er gegen die Einwohner von Babel geredet hat. 13 Die du an großen Wassern wohnst und große Schätze hast, dein Ende ist gekommen, dein Lebensfaden wird abgeschnitten. 14 Der HERR Zebaoth hat bei sich geschworen: Wenn ich dich auch gefüllt habe mit Menschen wie mit Heuschrecken, so wird man doch über dich anstimmen den Ruf des Keltertreters. 15 Er hat die Erde durch seine Kraft gemacht und den Erdkreis durch seine Weisheit bereitet und den Himmel ausgebreitet durch seinen Verstand. 16 Wenn er donnert, so ist Wasser die Menge am Himmel. Er lässt die Wolken heraufziehen vom Ende der Erde. Er macht die Blitze, dass es regnet, und lässt den Wind kommen aus seinen Vorratskammern. 17 Alle Menschen aber sind Toren mit ihrer Kunst, und alle Goldschmiede stehen beschämt da mit ihren Bildern; denn ihre Götzen sind Trug und haben kein Leben. 18 Sie sind nichts, ein Spottgebilde; sie müssen zugrunde gehen, wenn sie heimgesucht werden. 19 Aber so ist der nicht, der Jakobs Reichtum ist, sondern er ist’s, der alle Dinge schafft, und Israel ist sein Erbteil. Er heißt HERR Zebaoth. 20 Du, Babel, warst mein Hammer, meine Kriegswaffe; durch dich habe ich Völker zerschmettert und Königreiche zerstört. 21 Durch dich habe ich Rosse und Reiter zerschmettert, Wagen und Fahrer. 22 Durch dich habe ich Männer und Frauen zerschmettert, Alte und Junge, Jünglinge und Jungfrauen. 23 Durch dich habe ich Hirten und Herden zerschmettert, Bauern und Gespanne und Fürsten und Herren. 24 Aber nun will ich Babel und allen Bewohnern von Chaldäa vergelten alle ihre Bosheit, die sie an Zion begangen haben, vor euren Augen, spricht der HERR. 25 Siehe, ich will an dich, du Berg des Verderbens, der du Verderben gebracht hast über alle Welt, spricht der HERR. Ich will meine Hand wider dich ausstrecken und dich von den Felsen herabwälzen und will einen verbrannten Berg aus dir machen, 26 dass man weder Ecksteine noch Grundsteine aus dir nehmen kann, sondern eine ewige Wüste sollst du sein, spricht der HERR. 27 Richtet auf das Banner auf Erden, blast die Posaune unter den Völkern! Heiligt die Völker zum Kampf gegen die Stadt Babel! Ruft wider sie die Königreiche Ararat, Minni und Aschkenas! Sammelt Kriegsleute gegen sie, bringt Rosse herauf, zahlreich wie Heuschrecken! 28 Heiligt die Völker zum Kampf gegen sie, die Könige von Medien samt allen ihren Fürsten und Herren und das ganze Land ihrer Herrschaft, 29 dass das Land erbebt und erzittert; denn die Gedanken des HERRN wollen erfüllt werden wider Babel, dass er das Land Babel zur Wüste mache, in der niemand wohnt. 30 Die Helden zu Babel werden nicht zu Felde ziehen, sondern in der Festung bleiben. Mit ihrer Stärke ist’s aus, sie sind Weiber geworden; ihre Wohnungen sind in Brand gesteckt und ihre Riegel zerbrochen. 31 Ein Läufer begegnet dem andern und ein Bote dem andern, um dem König von Babel anzusagen, dass seine Stadt genommen sei an allen Ende 32 und die Furten besetzt seien und die Bollwerke verbrannt und die Kriegsleute verzagt. 33 Denn so spricht der HERR Zebaoth, der Gott Israels: Die Tochter Babel ist wie eine Tenne, wenn man sie feststampft; es wird ihre Ernte gar bald kommen. 34 »Nebukadnezar, der König von Babel, hat mich gefressen und umgebracht, er hat aus mir ein leeres Gefäß gemacht. Er hat mich verschlungen wie ein Drache, er hat seinen Bauch gefüllt mit meinen Kostbarkeiten; er hat mich vertrieben. 35 Nun aber komme über Babel der Frevel, der an mir begangen ist und an meinem Fleische«, spricht die Einwohnerin von Zion, »und mein Blut komme über die Bewohner von Chaldäa«, spricht Jerusalem. 36 Darum spricht der HERR: Siehe, ich will deine Sache führen und dich rächen. Ich will ihr Meer (Euphrat) austrocknen und ihre Brunnen (Quellen) versiegen lassen. 37 Und Babel soll zu Steinhaufen und zur Wohnung der Schakale werden, zum Bild des Entsetzens und zum Spott, dass niemand darin wohne. 38 Sie sollen miteinander brüllen wie die Löwen und knurren wie die jungen Löwen. 39 Wenn sie vor Gier brennen, will ich ihnen ein Mahl zurichten und will sie trunken machen, dass sie matt werden und zum ewigen Schlaf einschlafen, von dem sie nimmermehr aufwachen sollen, spricht der HERR. 40 Ich will sie hinabführen wie Lämmer zur Schlachtbank, wie Widder und Böcke. 41 Wie ist Scheschach gefallen und die in aller Welt Berühmte eingenommen! Wie ist Babel zum Bild des Entsetzens geworden unter den Heiden! 42 Ein Meer ist über Babel gegangen, und mit der Menge seiner Wellen ist es bedeckt. 43 Seine Städte sind zur Wüste und zu einem dürren, öden Lande geworden, zum Lande, darin niemand wohnt und das kein Mensch durchzieht. 44 Ja, ich habe den Bel zu Babel heimgesucht und habe aus seinem Rachen gerissen, was er verschlungen hatte. Und die Heiden sollen nicht mehr zu ihm laufen; denn es sind auch die Mauern von Babel zerfallen. 45 Zieh aus von dort, mein Volk, und rette ein jeder sein Leben vor dem grimmigen Zorn des HERRN! 46 Euer Herz könnte sonst weich werden und verzagen vor den Gerüchten, die man im Lande hören wird. Denn es wird in diesem Jahr ein Gerücht umgehen und danach im nächsten Jahr wieder ein Gerücht, und Gewalt wird im Lande sein und ein Herrscher wider den andern. 47 Darum siehe, es kommt die Zeit, dass ich die Götzen zu Babel heimsuchen will und sein ganzes Land zuschanden werden soll und seine Erschlagenen darin liegen werden. 48 Himmel und Erde und alles, was darinnen ist, werden jauchzen über Babel, weil seine Verwüster von Norden gekommen sind, spricht der HERR. 49 Und Babel muss fallen für die Erschlagenen Israels, wie für Babel gefallen sind die Erschlagenen der ganzen Erde. 50 So zieht nun hin, die ihr dem Schwert entronnen seid, und haltet euch nicht auf! Gedenkt des HERRN in fernem Lande und lasst euch Jerusalem im Herzen sein! 51 Wir waren zuschanden geworden, weil wir die Schmach hören mussten und Scham unser Angesicht bedeckte, weil die Fremden über das Heiligtum des Hauses des HERRN kamen. 52 Darum siehe, die Zeit kommt, spricht der HERR, dass ich die Götzen Babels heimsuchen will, und im ganzen Lande sollen die tödlich Verwundeten stöhnen. 53 Und wenn Babel zum Himmel emporstiege und seine Mauern unersteigbar hoch machte, so sollen doch Verwüster von mir über sie kommen, spricht der HERR. 54 Man hört ein Geschrei aus Babel und einen großen Jammer aus der Chaldäer Lande; 55 denn der HERR verwüstet Babel und vertilgt aus ihm das große Getümmel. Wellen brausen heran wie große Wasser, es erschallt ihr lautes Tosen; 56 denn es ist über Babel der Verwüster gekommen. Seine Helden werden gefangen, seine Bogen werden zerbrochen; denn der Gott der Vergeltung, der HERR, zahlt es ihnen heim. 57 Ich will seine Fürsten, Weisen, Herren und Hauptleute und seine Krieger trunken machen, dass sie zu ewigem Schlaf einschlafen sollen, von dem sie nie mehr aufwachen, spricht der König, der da heißt HERR Zebaoth. 58 So spricht der HERR Zebaoth: Die Mauern des großen Babel sollen geschleift und seine hohen Tore mit Feuer verbrannt werden, dass die Arbeit der Heiden umsonst sei und dem Feuer verfalle, was die Völker mit Mühe erbaut haben. 59 Dies ist das Wort, das der Prophet Jeremia befahl Seraja, dem Sohn Nerijas, des Sohnes Machsejas, als er mit Zedekia, dem König von Juda, nach Babel zog im vierten Jahr seiner Herrschaft. Und Seraja war der Marschall für die Reise. 60 Und Jeremia schrieb all das Unheil, das über Babel kommen sollte, in ein Buch, nämlich alle diese Worte, die wider Babel geschrieben sind. 61 Und Jeremia sprach zu Seraja: Wenn du nach Babel kommst, so schaue zu und lies laut alle diese Worte 62 und sprich: HERR, du hast geredet gegen diese Stätte, dass du sie ausrotten willst, sodass niemand darin wohne, weder Mensch noch Vieh, sondern dass sie immerdar wüst sei. 63 Und wenn du das Buch ausgelesen hast, so binde einen Stein daran und wirf’s in den Euphrat 64 und sprich: So soll Babel versinken und nicht wieder aufkommen von dem Unheil, das ich über sie bringen will, sondern soll vergehen. So weit hat Jeremia geredet.“

(Jeremia 51, 1-64 in Thompsonbibel; neue Rechtschreibung) Ende der Gerichtsweissagung Jeremias, dem Gericht über das Babylon vor ca 2500 Jahren. Ähnlich und in übertragenem prophetischem Sinn wird es also dem gegenwärtigen bzw. zukünftigen WELTBABYLON ergehen.

.

 

KOPF DES ENDZEITLICHEN WELTBABYLON IST AMERIKA – DAS FÄLLT, HIER ZWEI LINKS DAZU:

.

https://www.facebook.com/margot.geier1/media_set?set=a.549880728421700.1073741926.100001993320601&type=3&pnref=Story

.

.

.

GOTT DER HERR SPRACH SCHON ZUR ZEIT ABRAHAMS/SARAS SOWIE HAGARS DIE TRENNUNG ZWISCHEN ISAAK (VERHEISSENER SOHN SARAS) UND ISAMEL ( NICHT-VERHEISSENER SOHN HAGARS) AUS (LIES IM KONTEXT DAZU GALATERBRIEF 3, 15-29 und 4, 21-31 ! ) – DIESE WORTE HABEN NOCH HEUTE GÜLTIGKEIT !

.

GOTT DER HERR SPRACH SCHON ZUR ZEIT ABRAHAMS/SARAS SOWIE HAGARS DIE TRENNUNG ZWISCHEN ISAAK (VERHEISSENER SOHN SARAS) UND ISAMEL ( NICHT-VERHEISSENER SOHN HAGARS) AUS (LIES IM KONTEXT DAZU GALATERBRIEF 3, 15-29 und 4, 21-31 ! ) – DIESE WORTE HABEN NOCH HEUTE GÜLTIGKEIT !

HIER DIE ENTSPRECHENDEN BIBELTEXTE ZU DEM BRISANTEN THEMA, DASS GEGENWÄRTIG AKTUELLER IST ALS JE ZUVOR, WEIL ISLAMISCHE ISSIS-KÄMPFER SICH MIT ALLGEMEN ISLAMISCHEN FLÜCHTLLINGSSTRÖMEN IN EUROPA EINSCHLEICHEN ! ! !

HIER DER 1. BIBELTEXT DAZU UND UNTEN DER 2. , 3. und 4. BIBELSTEXT:

  1. GEBURT ISMAELS – HAGAR UND ISMAEL –
  2. MOSE 16, 1-16

Sarai, Abrams Frau, gebar ihm kein Kind. Sie hatte aber eine ägyptische Magd, die hieß Hagar.

2Und Sarai sprach zu Abram: Siehe, der HERR hat mich verschlossen, dass ich nicht gebären kann. Geh doch zu meiner Magd, ob ich vielleicht durch sie zu einem Sohn komme. Und Abram gehorchte der Stimme Sarais.

3Da nahm Sarai, Abrams Frau, ihre ägyptische Magd Hagar und gab sie Abram, ihrem Mann, zur Frau, nachdem sie zehn Jahre im Lande Kanaan gewohnt hatten.

4Und er ging zu Hagar, die ward schwanger. Als sie nun sah, dass sie schwanger war, achtete sie ihre Herrin gering.

5Da sprach Sarai zu

Abram: Das Unrecht, das mir geschieht, komme über dich! Ich habe meine Magd dir in die Arme gegeben; nun sie aber sieht, dass sie schwanger geworden ist, bin ich gering geachtet in ihren Augen. Der HERR sei Richter zwischen mir und dir.

6Abram aber sprach zu Sarai: Siehe, deine Magd ist unter deiner Gewalt; tu mit ihr, wie dir’s gefällt. Als nun Sarai sie demütigen wollte, floh sie von ihr.

7Aber der Engel des HERRN fand sie bei einer Wasserquelle in der Wüste, nämlich bei der Quelle am Wege nach Schur.

8Der sprach zu ihr: Hagar, Sarais Magd, wo kommst du her und wo willst du hin? Sie sprach: Ich bin von Sarai, meiner Herrin, geflohen.

9Und der Engel des HERRN sprach zu ihr: Kehre wieder um zu deiner Herrin und demütige dich unter ihre Hand.

10Und der Engel des HERRN sprach zu ihr: Ich will deine Nachkommen so mehren, dass sie der großen Menge wegen nicht gezählt werden können.

11Weiter sprach der Engel des HERRN zu ihr: Siehe, du bist schwanger geworden und wirst einen Sohn gebären, dessen Namen sollst du Ismael nennen; denn der HERR hat dein Elend erhört.

12Er wird ein wilder Mensch sein; seine Hand wider jedermann und jedermanns Hand wider ihn, und er wird wohnen all seinen Brüdern zum Trotz.

13Und sie nannte den Namen des HERRN, der mit ihr redete: Du bist ein Gott, der mich sieht. Denn sie sprach: Gewiss hab ich hier hinter dem hergesehen, der mich angesehen hat.

14Darum nannte man den Brunnen »Brunnen des Lebendigen, der mich sieht«. Er liegt zwischen Kadesch und Bered.

15Und Hagar gebar Abram einen Sohn, und Abram nannte den Sohn, den ihm Hagar gebar, Ismael.

16Und Abram war sechsundachtzig Jahre alt, als ihm Hagar den Ismael gebar.

  1. GEBURT ISAAKS – SARAS SOHN DER VERHEISSUNG (1. MOSE 18, 14) – GOTTES ZUSAGE ERFÜLLTE SICH
  2. MOSE 21, 1-7

„Und der HERR suchte Sara heim, wie er gesagt hatte, und tat an ihr, wie er geredet hatte.

2Und Sara ward schwanger und gebar dem Abraham in seinem Alter einen Sohn um die Zeit, von der Gott zu ihm geredet hatte.

3Und Abraham nannte seinen Sohn, der ihm geboren war, Isaak, den ihm Sara gebar,

4und beschnitt ihn am achten Tage, wie ihm Gott geboten hatte.

5Hundert Jahre war Abraham alt, als ihm sein Sohn Isaak geboren wurde.

6Und Sara sprach: Gott hat mir ein Lachen zugerichtet; denn wer es hören wird, der wird über mich lachen.

7Und sie sprach: Wer hätte wohl von Abraham gesagt, dass Sara Kinder stille! Und doch habe ich ihm einen Sohn geboren in seinem Alter.“

  1. GOTT DER HERR SCHLOSS NUR MIT ABRAHAM; SARA UND ISAAK EINEN BUND, NICHT MIT HAGAR UND ISMAEL
  2. MOSE 17, 18-19 + 21

„Und der HERR suchte Sara heim, wie er gesagt hatte, und tat an ihr, wie er geredet hatte.

2Und Sara ward schwanger und gebar dem Abraham in seinem Alter einen Sohn um die Zeit, von der Gott zu ihm geredet hatte.

3Und Abraham nannte seinen Sohn, der ihm geboren war, Isaak, den ihm Sara gebar,

4und beschnitt ihn am achten Tage, wie ihm Gott geboten hatte.

5Hundert Jahre war Abraham alt, als ihm sein Sohn Isaak geboren wurde.

6Und Sara sprach: Gott hat mir ein Lachen zugerichtet; denn wer es hören wird, der wird über mich lachen.

7Und sie sprach: Wer hätte wohl von Abraham gesagt, dass Sara Kinder stille! Und doch habe ich ihm einen Sohn geboren in seinem Alter.“

  1. AUSTREIBUNG ISMAELS UND SEINER MUTTER HAGAR AUS DEM LAGER UND DEN LEBENSBEREICHEN ABRAHAMS, SARAS UND ISAAKS
  2. MOSE 21, 8-21

„Und das Kind wuchs heran und wurde entwöhnt. Und Abraham machte ein großes Mahl am Tage, da Isaak entwöhnt wurde.

9Und Sara sah den Sohn Hagars, der Ägypterin, den sie Abraham geboren hatte, wie er MUTWILLEN trieb.

10Da sprach sie zu Abraham: Treibe diese Magd aus mit ihrem Sohn; denn der Sohn dieser Magd SOLL NICHT ERBEN MIT MEINEM SOHN ISAAK.

11Das Wort missfiel Abraham sehr um seines Sohnes willen.

12Aber Gott sprach zu ihm: Lass es dir nicht missfallen wegen des Knaben und der Magd.

ALLES, WAS SARA DIR GESAGT, HAT DEM GEHORCHE; DENN NUR NACH ISAAK SOLL DEIN GESCHELCHT BENANNT WERDEN.

13Aber auch den Sohn der Magd will ich zu einem Volk machen, weil er dein Sohn ist.

14Da stand Abraham früh am Morgen auf und nahm Brot und einen Schlauch mit Wasser und legte es Hagar auf ihre Schulter, dazu den Knaben, UND SCHICKTE SIE FORT. Da zog sie hin und irrte in der Wüste umher bei Beerscheba.

15Als nun das Wasser in dem Schlauch ausgegangen war, warf sie den Knaben unter einen Strauch

16und ging hin und setzte sich gegenüber von ferne, einen Bogenschuss weit; denn sie sprach: Ich kann nicht ansehen des Knaben Sterben. Und sie setzte sich gegenüber und erhob ihre Stimme und weinte.

17Da erhörte Gott die Stimme des Knaben. Und der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel her und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott hat gehört die Stimme des Knaben, der dort liegt.

18Steh auf, nimm den Knaben und führe ihn an deiner Hand; denn ich will ihn zum großen Volk machen.

19Und Gott tat ihr die Augen auf, dass sie einen Wasserbrunnen sah. Da ging sie hin und füllte den Schlauch mit Wasser und tränkte den Knaben.

20Und Gott war mit dem Knaben. Der wuchs heran und wohnte in der Wüste und wurde ein guter Schütze.

21Und er wohnte in der Wüste Paran und seine Mutter nahm ihm eine Frau aus Ägyptenland.“

.

WARNUNG VOR IRRLEHRERN – FALSCHEN RELIGIONEN

https://margotgeierisrael14mai1948.wordpress.com/2012/10/24/warnung-vor-irrlehrern-die-die-christliche-lehre-verfalschen-oder-gar-verlassen-2-johannesbrief-verse-7-11/

.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-09/fluechtlingskrise-ungarn-orban-parlament-armee

.

 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ungarn-kroatien-slowenien-am-rande-der-totalen-hysterie-a-1053773.html

.

http://www.focus.de/politik/ausland/die-lage-ist-sehr-angespannt-die-schweiz-will-die-grenzen-schliessen-weil-zu-viele-fluechtlinge-ins-land-kommen_id_4765246.html

 

http://www.n-tv.de/politik/CSU-will-Europas-Grenzen-schliessen-article15934876.html

.

http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/fluechtlinge-muenchen-bayern-grenzkontrollen-die-lage-am-montag-ticker-5525562.html

.

.

 

 

 

ABRAHAMSKINDER ( : SIND DIE GEISTIG WIEDERGEBORENEN CHRISTEN) UND TEUFELSKINDER ( : SIND DIE UNGLÄUBIGEN UND SCHEINCHRISTEN; ALSO DIE NICHT GEISTIG WIEDERGEBORENEN CHRISTEN: JOHANNEVANGELIUM 8, 37-59

.

ABRAHAMSKINDER ( : SIND DIE GEISTIG WIEDERGEBORENEN CHRISTEN) UND TEUFELSKINDER ( : SIND DIE UNGLÄUBIGEN UND SCHEINCHRISTEN; ALSO DIE NICHT GEISTIG WIEDERGEBORENEN CHRISTEN:

JOHANNEVANGELIUM 8, 37-59

 

„Ich weiß wohl, dass ihr Abrahams Kinder seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet bei euch keinen Raum.

38Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; und ihr tut, was ihr von eurem Vater gehört habt.

39Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke.

40Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, wie ich sie von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan.

41Ihr tut die Werke eures Vaters.

Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren; wir haben einen Vater: Gott.

42Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin von Gott ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt.

43Warum versteht ihr denn meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!

44Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.

45Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.“

 

Der Streit um Jesu Ehre

„Wer von euch kann mich einer Sünde zeihen? Wenn ich aber die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?

47Wer von Gott ist, der hört Gottes Worte; ihr hört darum nicht, weil ihr nicht von Gott seid.

48Da antworteten die Juden und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht mit Recht, dass du ein Samariter bist und einen bösen Geist hast?

49Jesus antwortete: Ich habe keinen bösen Geist, sondern ich ehre meinen Vater, aber ihr nehmt mir die Ehre.

50Ich suche nicht meine Ehre; es ist aber einer, der sie sucht, und er richtet.

51Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hält, der wird den Tod nicht sehen in Ewigkeit.

52Da sprachen die Juden zu ihm: Nun erkennen wir, dass du einen bösen Geist hast. Abraham ist gestorben und die Propheten, und du sprichst: Wer mein Wort hält, der wird den Tod nicht schmecken in Ewigkeit.

53Bist du mehr als unser Vater Abraham, der gestorben ist? Und die Propheten sind gestorben. Was machst du aus dir selbst?

54Jesus antwortete: Wenn ich mich selber ehre, so ist meine Ehre nichts. Es ist aber mein Vater, der mich ehrt, von dem ihr sagt: Er ist unser Gott;

55und ihr kennt ihn nicht; ich aber kenne ihn. Und wenn ich sagen wollte: Ich kenne ihn nicht, so würde ich ein Lügner, wie ihr seid. Aber ich kenne ihn und halte sein Wort.

56Abraham, euer Vater, wurde froh, dass er meinen Tag sehen sollte, und er sah ihn und freute sich.

57Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht fünfzig Jahre alt und hast Abraham gesehen?

58Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham wurde, bin ich.

59Da hoben sie Steine auf, um auf ihn zu werfen. Aber Jesus verbarg sich und ging zum Tempel hinaus.“

.

.

 

TRAUMVISION: GROSSER BAUKRAHN (HOCHKRAHN) STÜRZTE NACH UND NACH ZUSAMMEN

.

29.5.2015 Traumvision: GROSSER BAUKRAHN (HOCHKRAHN) STÜRZTE NACH UND NACH ZUSAMMEN

Heute vormittag sah ich in einer Traumvision einen sehr großen BAUKRAHN (HOCHKRAHN o.ä.), mit einem großen und langen Ausleger ( = Krahnarm). Er befand sich wohl in einem Wohngebiet, da wo Häuser standen. Ich sah von unten wie der riesige Krahn bzw. der Auslegerarm über meinem Kopf schwebte. Der ganze Krahn brach nach und nach zusammen. Erst sein Grundgestell, dann neigte sich der Ausleger langsam nach unten. Der Ausleger hatte vorn ein großes eisernes längliches Teil, dass wie in eine ovale Form und dann Kugel endete. Alles war aus schweren Stahl bzw. Eisen. Diesen Teil sah ich  nun auf mich niederkommen, weil der Krahn nach und nach zusammenbrach. Ich wollte schreien vor Angst und um Hilfe zu bekommen, aber ich konnte nicht laut schreien, es fiel mir schwer. Irgendwo waren da im Hintergrund Leute. Ich sah von unten  immer noch hoch und sah immer noch das schwere Stahlteil vorn am Ausleger, es kam aber nicht weiter herunter, es baumelte ungefähr 20 bis 30 m über mir. Der Ausleger mit dem dicken Ende aus Stahl traf mich nicht, da er nicht weiter herunterfiel. Irgendwie wurde er geheimnisvoll in der Luft gehalten, an dem zusammenbrechenden Krahn. Dann waren da noch andere Leute, und ich sah ein Haus; ich lief durch das Haus, und der gesamte Krahn brach weiter und weiter zusammen und kam dem Haus bedrohlich nahe, als würde er auf das Haus stürzen. Ich lief schnell durch das Haus und entkam so problemlos dem herabstürzenden Krahn. Aber ich sah auch, dass er das Haus nicht traf. Ich sah auch nicht wo er herabstürzte! Es hatte die ganze Zeit den Anschein, als wenn der Krahn auf nichts stürzte, obwohl er langsam nach und nach in sich zusammenbrach. Und wie gesagt, es war ein riesiger Baukrahn, wie man ihn nur auf Großbaustellen oft sieht.

Bedeutung: Ereignet sich irgendwo in Deutschland oder meiner Stadt oder woanders ein Unglück durch einen solchen großen Baukrahn? Ich werde das beobachten müssen in den Medien usw., ob dahingehend irgendwann etwas berichtet wird! – Als ich im Internet recherchierte fand ich mehre Infos von April und Mai, in denen berichtet wurde, das mehre Baukrähne bzw. Hochkrähne in Deutschland zusammenbrachen bzw. umstürzten! Aber das ist ja in den letzten zwei Monaten gewesen. Meine Vision bezieht sich auf die Zukunft, da bin ich mir sicher. Ich muß also die Medien und das Internet beobachten und sehen, ob sich ein Unglück durch einen Baukrahn ereignet wird

Meine Traumvision hat sich mehrmals erfüllt, wie du unten nachlesen kannst!!!

 

In Amos 3, 6 steht geschrieben:

……….“IST ETWA EIN UNGLÜCK IN DER STADT (ODER IN DER WELT), DAS DER HERR NICHT TUT?”

Zitat : von web.de 1.6.2015 „VERLETZTE BEI  KRAHNUNFALL     IN    NEW  Y O R K“

„Beim Versuch, eine Maschinenanlage auf ein 30stöckiges Hochhaus zu hieven, stürzte die Last in die Tiefe.“

Dieser Kran (Krahn) hat zwar nur seine Ladung verloren, während in meiner TVision der Krahn nach und nach zusammenbrach und sich der Ausleger langsam nach unten neigte! – Ich muß weiter beobachten, ob es sich hier tatsächlich um die Erfüllung meiner TVison handelt oder ob noch ein anderes viel größeres Krahn-Unglück geschieht!!

Nachtrag vom 10.8.2015: Meine Traumvison könnte sich auch auf dieses BAU-KRAN-UNGLÜCK beziehen:

W A Z (der westen de) Online berichtete am 4.8.2015 von einem großen BAUKRAN-UNGLÜCK IN HOLLAND! Mir fiel die Farbe orange an den Baukränen auf, was ich auch in meiner Traumvison sah! Es wurde mehrere Häuser zerstrümmert, während die Baukräne auf die Häuser stürzten! Es gab auch Verletzte!

Nachtrag vom 12.9.2015, Website des n-tv Online vom 12.9.2015 berichtet, auch dieses Unglück könnte sich auf meine Traumvision beziehen:

Gewaltiges Krahnunglück in MEKKA, Saudiarabien! Mehr als 100 Tote bei gewaltigem Krahnunglück in Mekka! Zerstörung am zentralen Heiligtum des Islam! Baukrahn stürzt auf die Moschee! Ca. 107 Tote und mindestens 238 Verletzte!

.

http://www.nowtheendbegins.com/blog/?p=35446

.

http://www.n-tv.de/panorama/Kran-stuerzt-auf-Moschee-in-Mekka-article15914716.html

.

.

TRAUMVISION: SAH EIN GROSSES GEWALTIGES RAUMSCHIFF ÜBER EINEM HAUS

.

1.9.2015 TRAUMVISION: SAH EIN GROSSES GEWALTIGES RAUMSCHIFF ÜBER EINEM HAUS

Ich befand mich in einem Haus, in den oberen Stockwerken und sah aus einem der Fenster nach oben. Es waren noch andere Leute in dem Haus. Nun sah ich draußen am Himmel ein gewaltiges großes rundes Raumschiff über dem Haus stehen, im Himmel, fast zum Greifen nahe. Das Raumschiff bewegte sich nicht. Es war gewaltig anzusehen. Die äußere Hülle wies mehre Farben auf, orange, grün, schwarz, weis, grau u.a. Am Rand sah ich kleine Eckvorsprünge, in regelmäßigen Abständen um das gesamte Raumschiff. Die Farben erinnerten mich sofort an die militärischen Tarnfarben, die die Militärs in den Nationen auf der Erde auch benutzen! Nach kurzer Zeit fing das das grosse und gewaltige Raumschiff an, sich zu bewegen, sehr zügig. Währenddessen wechselte es sein äußeres Aussehen und die Grösse, es war zwar noch rund, aber sehr sehr klein, silberfarben und man sah deutlich, das es aus Metall o.ä. war. Es  stand einen Augenblick still vor den Fenstern des Hauses, in dem ich mich befand. Ich hatte den Eindruck, dass ich es mir einige Sekunden lang ansehen sollte, bevor es weiterflog! Danach flog das nun sehr sehr kleine Raumschiff mit zügiger Geschwindigkeit immer weiter von dem Haus weg, in dem ich mich befand. Dadurch sah es immer kleiner und kleiner aus, weil es immer weiter und weiter von dem Haus wegflog. Am Schluß der Traumvision wurde mir aufgezeigt, dass ich im realen Leben nie ein Raumschiff sah (was stimmt), aber jetzt wurde mir vermittelt, als hätte ich real in meinem Leben ein Raumschiff gesehen!

Bedeutung:

1. Das Haus in dem ich mich befand steht für LEIBGEMEINDE JESU CHRISTI! Die Menschen und ich waren in dem Haus sicher, eben von JESUS CHRISTUS beschützt! Wir sind hier noch auf der Erde, bis JESUS uns in die Wolken entrückt, bei seiner Ankunft (1. Thessalonicher 4, 13-18)!

2. Warum war das gewaltige Raumschiff in den verschiedenen Tarnfarben gezeigt worden, dann aber enttarnt, sehr klein und in einfarbig in silber-metall, so wie ein Raumschiff ohne Tarnung aussieht? Sollte damit symbolisch aufgezeigt werden, dass die Insassen (Aliens = Dämonen = von Gott abgefallene Engel) des Raumschiffs die Menschen erst täuschen wollen, und danach aber als das enttarnt werden, was sie tatsächlich sind, nämlich Dämonen = abgefallene Engel!? Die Aliens, die sogar menschliche Gestalt annehmen können, wollen ja den Menschen, wenn sie irgendwann auf der Erde landen, vortäuschen, sie seien “gut”, den Menschen also vortäuschen, das sie ihnen Gutes tun wollen! Aber dem ist ja nicht so, sondern sie wollen die Menschen vernichten! (vgl. dazu meine Facebook Alben, die Links/Infos im Kommentarbereich)

3. Werden sich jetzt bald Raumschiffe am Himmel zeigen, die dann aber wieder abziehen, sich von der Erde wieder entfernen?! Das Raumschiff entfernte sich ja immer weiter und weiter von dem Haus ( = Leibgemeinde JESU CHRISTI, Erde an sich) weg! –

Viele Internetseiten berichten ja seit Jahrzehnten davon, das die Existenz von Raumschiffen Realität ist, Raumschiffe, die von sogenannten Aliens gesteuert werden, Aliens, die aber in Wahrheit von Gott abgefallene Engel, sind und so zu Dämonen wurden! (vgl. dazu Buch Henoch, dort abgefallene Engel, die den Menschen schon zur Zeit Henochs Technologie u.a. gaben) Ich selbst habe von JESUS auch mehrere Traumvisionen über Raumschiffe empfangen! (vgl. dazu ausführlich meine Facebook Alben und die vielen Links dazu in den Kommentarbereichen!) Vgl. auch oben meine Traumvisionen über Raumschiffe! Es auch zu bedenken, dass neben den Aliens ( = abgefallene Engel) Amerika (Russland ?!) ein geheimes Weltraumprogramm hat. Es wird in Dokumentationen (z.B. bei N24) und im Internet davon berichtet, dass Amerika Raumschiffe gebaut hat und diese auch im Weltraum unterwegs sind. Die Technologie dafür haben die Amerikaner nach dem 2. Weltkrieg von den sogenannten Aliens bekommen (vgl. dazu meine Datei “Technologie-Transfer der Aliens mit den USA…” in meinen Facebook Alben) Auch aus den abgestürzten Ufos haben die Amerikanern u.a. die Technologie der Aliens zum Bau von Raumschiffen übernommen! Die meisten Menschen wissen davon gar nichts, weder von dem Einen noch von dem Anderen! Viele denken, auf der Erde ist alles in Ordnung, es sei Friede-Freude-Eierkuchen, aber dem ist bei weitem nicht so! Wer sich informieren will, sollte die Website “BEFORE IT’S NEWS” regelmäßig aufsuchen und auch dort in dem Archiv schauen! Die Webseitenbetreiber und Autoren informieren darüber, was wirklich in der Welt geschieht, und den Menschen vorenthalten wird!!!

4. Ich bin mir nicht sicher, ob sich das gewaltig grosse Raumschiff – Mutterschiff – veränderte, in dem Sinn, wie ich oben sagte, oder ob das kleine silberfarbige Raumschiff aus dem großen heraus kam. Die großen Mutterschiffe, wie ich hier wieder eines sah, haben ja viele kleine Raumschiffe an Bord. Diese werden ja seit Jahrzehnten aus Mutterschiffen ausgesandt, um die Erde zu erkunden, Menschen zu entführen usw. Die meisten Menschen wissen dass gar nicht, oder halten das für Unsinn, weil die Eliten und Regierungen das geheim halten! Sie lassen das sogar ins lächerliche ziehen, damit ja kein Mensch glaubt, von was wir da zukünftig bedroht werden könnte

.

N 24 DOKU 23:05

2.9.2015

„DIE UFOAKTEN: ALIEN-TECHNOLOGIE“

 

.

OBAMA – SEINE NARBEN AM KOPF: GRUND DAFÜR – ALIEN ( = DÄMONEN)  – KONTAKT

 

.

http://eaec-de.org/HiddenTec1.html

.

https://www.facebook.com/margot.geier1/media_set?set=a.451514044925036.1073741887.100001993320601&type=3

.

https://www.facebook.com/margot.geier1/media_set?set=a.644165465659892.1073741958.100001993320601&type=3

.

http://events-video.beforeitsnews.com/paranormal/2015/09/alleged-alien-spacecraft-shot-down-in-iran-the-kickoff-of-the-september-2015-events-video-2495422.html

.

http://beforeitsnews.com/prophecy/2015/09/bible-prophecy-war-in-space-is-inevitable-video-2-2472360.html

.

https://www.facebook.com/margot.geier1/media_set?set=a.645231548886617.1073741960.100001993320601&type=3

.

https://www.facebook.com/margot.geier1/media_set?set=a.645231548886617.1073741960.100001993320601&type=3

.

.

Schlagwörter-Wolke