MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

.

GOTT DER HERR SPRACH SCHON ZUR ZEIT ABRAHAMS/SARAS SOWIE HAGARS DIE TRENNUNG ZWISCHEN ISAAK (VERHEISSENER SOHN SARAS) UND ISAMEL ( NICHT-VERHEISSENER SOHN HAGARS) AUS (LIES IM KONTEXT DAZU GALATERBRIEF 3, 15-29 und 4, 21-31 ! ) – DIESE WORTE HABEN NOCH HEUTE GÜLTIGKEIT !

HIER DIE ENTSPRECHENDEN BIBELTEXTE ZU DEM BRISANTEN THEMA, DASS GEGENWÄRTIG AKTUELLER IST ALS JE ZUVOR, WEIL ISLAMISCHE ISSIS-KÄMPFER SICH MIT ALLGEMEN ISLAMISCHEN FLÜCHTLLINGSSTRÖMEN IN EUROPA EINSCHLEICHEN ! ! !

HIER DER 1. BIBELTEXT DAZU UND UNTEN DER 2. , 3. und 4. BIBELSTEXT:

  1. GEBURT ISMAELS – HAGAR UND ISMAEL –
  2. MOSE 16, 1-16

Sarai, Abrams Frau, gebar ihm kein Kind. Sie hatte aber eine ägyptische Magd, die hieß Hagar.

2Und Sarai sprach zu Abram: Siehe, der HERR hat mich verschlossen, dass ich nicht gebären kann. Geh doch zu meiner Magd, ob ich vielleicht durch sie zu einem Sohn komme. Und Abram gehorchte der Stimme Sarais.

3Da nahm Sarai, Abrams Frau, ihre ägyptische Magd Hagar und gab sie Abram, ihrem Mann, zur Frau, nachdem sie zehn Jahre im Lande Kanaan gewohnt hatten.

4Und er ging zu Hagar, die ward schwanger. Als sie nun sah, dass sie schwanger war, achtete sie ihre Herrin gering.

5Da sprach Sarai zu

Abram: Das Unrecht, das mir geschieht, komme über dich! Ich habe meine Magd dir in die Arme gegeben; nun sie aber sieht, dass sie schwanger geworden ist, bin ich gering geachtet in ihren Augen. Der HERR sei Richter zwischen mir und dir.

6Abram aber sprach zu Sarai: Siehe, deine Magd ist unter deiner Gewalt; tu mit ihr, wie dir’s gefällt. Als nun Sarai sie demütigen wollte, floh sie von ihr.

7Aber der Engel des HERRN fand sie bei einer Wasserquelle in der Wüste, nämlich bei der Quelle am Wege nach Schur.

8Der sprach zu ihr: Hagar, Sarais Magd, wo kommst du her und wo willst du hin? Sie sprach: Ich bin von Sarai, meiner Herrin, geflohen.

9Und der Engel des HERRN sprach zu ihr: Kehre wieder um zu deiner Herrin und demütige dich unter ihre Hand.

10Und der Engel des HERRN sprach zu ihr: Ich will deine Nachkommen so mehren, dass sie der großen Menge wegen nicht gezählt werden können.

11Weiter sprach der Engel des HERRN zu ihr: Siehe, du bist schwanger geworden und wirst einen Sohn gebären, dessen Namen sollst du Ismael nennen; denn der HERR hat dein Elend erhört.

12Er wird ein wilder Mensch sein; seine Hand wider jedermann und jedermanns Hand wider ihn, und er wird wohnen all seinen Brüdern zum Trotz.

13Und sie nannte den Namen des HERRN, der mit ihr redete: Du bist ein Gott, der mich sieht. Denn sie sprach: Gewiss hab ich hier hinter dem hergesehen, der mich angesehen hat.

14Darum nannte man den Brunnen »Brunnen des Lebendigen, der mich sieht«. Er liegt zwischen Kadesch und Bered.

15Und Hagar gebar Abram einen Sohn, und Abram nannte den Sohn, den ihm Hagar gebar, Ismael.

16Und Abram war sechsundachtzig Jahre alt, als ihm Hagar den Ismael gebar.

  1. GEBURT ISAAKS – SARAS SOHN DER VERHEISSUNG (1. MOSE 18, 14) – GOTTES ZUSAGE ERFÜLLTE SICH
  2. MOSE 21, 1-7

„Und der HERR suchte Sara heim, wie er gesagt hatte, und tat an ihr, wie er geredet hatte.

2Und Sara ward schwanger und gebar dem Abraham in seinem Alter einen Sohn um die Zeit, von der Gott zu ihm geredet hatte.

3Und Abraham nannte seinen Sohn, der ihm geboren war, Isaak, den ihm Sara gebar,

4und beschnitt ihn am achten Tage, wie ihm Gott geboten hatte.

5Hundert Jahre war Abraham alt, als ihm sein Sohn Isaak geboren wurde.

6Und Sara sprach: Gott hat mir ein Lachen zugerichtet; denn wer es hören wird, der wird über mich lachen.

7Und sie sprach: Wer hätte wohl von Abraham gesagt, dass Sara Kinder stille! Und doch habe ich ihm einen Sohn geboren in seinem Alter.“

  1. GOTT DER HERR SCHLOSS NUR MIT ABRAHAM; SARA UND ISAAK EINEN BUND, NICHT MIT HAGAR UND ISMAEL
  2. MOSE 17, 18-19 + 21

„Und der HERR suchte Sara heim, wie er gesagt hatte, und tat an ihr, wie er geredet hatte.

2Und Sara ward schwanger und gebar dem Abraham in seinem Alter einen Sohn um die Zeit, von der Gott zu ihm geredet hatte.

3Und Abraham nannte seinen Sohn, der ihm geboren war, Isaak, den ihm Sara gebar,

4und beschnitt ihn am achten Tage, wie ihm Gott geboten hatte.

5Hundert Jahre war Abraham alt, als ihm sein Sohn Isaak geboren wurde.

6Und Sara sprach: Gott hat mir ein Lachen zugerichtet; denn wer es hören wird, der wird über mich lachen.

7Und sie sprach: Wer hätte wohl von Abraham gesagt, dass Sara Kinder stille! Und doch habe ich ihm einen Sohn geboren in seinem Alter.“

  1. AUSTREIBUNG ISMAELS UND SEINER MUTTER HAGAR AUS DEM LAGER UND DEN LEBENSBEREICHEN ABRAHAMS, SARAS UND ISAAKS
  2. MOSE 21, 8-21

„Und das Kind wuchs heran und wurde entwöhnt. Und Abraham machte ein großes Mahl am Tage, da Isaak entwöhnt wurde.

9Und Sara sah den Sohn Hagars, der Ägypterin, den sie Abraham geboren hatte, wie er MUTWILLEN trieb.

10Da sprach sie zu Abraham: Treibe diese Magd aus mit ihrem Sohn; denn der Sohn dieser Magd SOLL NICHT ERBEN MIT MEINEM SOHN ISAAK.

11Das Wort missfiel Abraham sehr um seines Sohnes willen.

12Aber Gott sprach zu ihm: Lass es dir nicht missfallen wegen des Knaben und der Magd.

ALLES, WAS SARA DIR GESAGT, HAT DEM GEHORCHE; DENN NUR NACH ISAAK SOLL DEIN GESCHELCHT BENANNT WERDEN.

13Aber auch den Sohn der Magd will ich zu einem Volk machen, weil er dein Sohn ist.

14Da stand Abraham früh am Morgen auf und nahm Brot und einen Schlauch mit Wasser und legte es Hagar auf ihre Schulter, dazu den Knaben, UND SCHICKTE SIE FORT. Da zog sie hin und irrte in der Wüste umher bei Beerscheba.

15Als nun das Wasser in dem Schlauch ausgegangen war, warf sie den Knaben unter einen Strauch

16und ging hin und setzte sich gegenüber von ferne, einen Bogenschuss weit; denn sie sprach: Ich kann nicht ansehen des Knaben Sterben. Und sie setzte sich gegenüber und erhob ihre Stimme und weinte.

17Da erhörte Gott die Stimme des Knaben. Und der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel her und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott hat gehört die Stimme des Knaben, der dort liegt.

18Steh auf, nimm den Knaben und führe ihn an deiner Hand; denn ich will ihn zum großen Volk machen.

19Und Gott tat ihr die Augen auf, dass sie einen Wasserbrunnen sah. Da ging sie hin und füllte den Schlauch mit Wasser und tränkte den Knaben.

20Und Gott war mit dem Knaben. Der wuchs heran und wohnte in der Wüste und wurde ein guter Schütze.

21Und er wohnte in der Wüste Paran und seine Mutter nahm ihm eine Frau aus Ägyptenland.“

.

WARNUNG VOR IRRLEHRERN – FALSCHEN RELIGIONEN

https://margotgeierisrael14mai1948.wordpress.com/2012/10/24/warnung-vor-irrlehrern-die-die-christliche-lehre-verfalschen-oder-gar-verlassen-2-johannesbrief-verse-7-11/

.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-09/fluechtlingskrise-ungarn-orban-parlament-armee

.

 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ungarn-kroatien-slowenien-am-rande-der-totalen-hysterie-a-1053773.html

.

http://www.focus.de/politik/ausland/die-lage-ist-sehr-angespannt-die-schweiz-will-die-grenzen-schliessen-weil-zu-viele-fluechtlinge-ins-land-kommen_id_4765246.html

 

http://www.n-tv.de/politik/CSU-will-Europas-Grenzen-schliessen-article15934876.html

.

http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/fluechtlinge-muenchen-bayern-grenzkontrollen-die-lage-am-montag-ticker-5525562.html

.

.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: