MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

Archiv für April, 2014

PERSONENKULT IST ABGÖTTEREI IN GOTTES AUGEN: 1. KORINTHER 1, 12-17

.

PERSONENKULT, DER MIT VIELEN BEKANNTEN UND BRÜHMTEN CHRISTEN UND PREDIGERN SOWIE KIRCHENOBEREN BETRIEBEN WIRD, IST GÖTZENDIENST IN GOTTES AUGEN –

.

DER DREIEINIGE GOTT ALLEIN SOLL DURCH JESUS CHRISTUS VERHERRLICHT SOWIE ANGEBETET WERDEN UND NICHT BERÜHMTE CHRISTEN ODER KIRCHENOBERE:

.

1. KORINTHER 1, 12-17

.

„Ich meine aber dies, dass unter euch der eine sagt: Ich gehöre zu Paulus, der andere: Ich zu Apollos, der Dritte: Ich zu Kephas, der Vierte: Ich zu Christus. 13Wie? Ist Christus etwa zerteilt? Ist denn Paulus für euch gekreuzigt? Oder seid ihr auf den Namen des Paulus getauft? 14Ich danke Gott, dass ich niemanden unter euch getauft habe außer Krispus und Gajus, 15damit nicht jemand sagen kann, ihr wäret auf meinen Namen getauft. 16Ich habe aber auch Stephanas und sein Haus getauft; sonst weiß ich nicht, ob ich noch jemanden getauft habe. 17Denn Christus hat mich nicht gesandt zu taufen, sondern das Evangelium zu predigen – nicht mit klugen Worten, damit nicht das Kreuz Christi zunichte werde.“

.

Advertisements

WARNUNG VOR IRRLEHRERN: KOLOSSERBRIEF 2

.

WARNUNG VOR IRRLEHRERN:

KOLOSSER 2

 

„Ich will euch nämlich wissen lassen, welchen Kampf ich um euch führe und um die in Laodizea und um alle, die mich nicht von Angesicht gesehen haben,

2damit ihre Herzen gestärkt und zusammengefügt werden in der Liebe und zu allem Reichtum an Gewissheit und Verständnis, zu erkennen das Geheimnis Gottes, das Christus ist,

3in welchem verborgen liegen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.

4Ich sage das, damit euch niemand betrüge mit verführerischen Reden.

5Denn obwohl ich leiblich abwesend bin, so bin ich doch im Geist bei euch und freue mich, wenn ich eure Ordnung und euren festen Glauben an Christus sehe.

6Wie ihr nun den Herrn Christus Jesus angenommen habt, so lebt auch in ihm

7und seid in ihm verwurzelt und gegründet und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und seid reichlich dankbar.

8Seht zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.

9Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig

10und an dieser Fülle habt ihr teil in ihm, der das Haupt aller Mächte und Gewalten ist.

11In ihm seid ihr auch beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschieht, als ihr nämlich euer fleischliches Wesen ablegtet in der Beschneidung durch Christus.

12Mit ihm seid ihr begraben worden durch die Taufe; mit ihm seid ihr auch auferstanden durch den Glauben aus der Kraft Gottes, der ihn auferweckt hat von den Toten.

13Und er hat euch mit ihm lebendig gemacht, die ihr tot wart in den Sünden und in der Unbeschnittenheit eures Fleisches, und hat uns vergeben alle Sünden.

14Er hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

15Er hat die Mächte und Gewalten ihrer Macht entkleidet und sie öffentlich zur Schau gestellt und hat einen Triumph aus ihnen gemacht in Christus.

16So lasst euch nun von niemandem ein schlechtes Gewissen machen wegen Speise und Trank oder wegen eines bestimmten Feiertages, Neumondes oder Sabbats.

17Das alles ist nur ein Schatten des Zukünftigen; leibhaftig aber ist es in Christus.

18Lasst euch den Siegespreis von niemandem nehmen, der sich gefällt in falscher Demut und Verehrung der Engel und sich dessen rühmt, was er geschaut hat, und ist ohne Grund aufgeblasen in seinem fleischlichen Sinn

19und hält sich nicht an das Haupt, von dem her der ganze Leib durch Gelenke und Bänder gestützt und zusammengehalten wird und wächst durch Gottes Wirken.

20Wenn ihr nun mit Christus den Mächten der Welt gestorben seid, was lasst ihr euch dann Satzungen auferlegen, als lebtet ihr noch in der Welt:

21Du sollst das nicht anfassen, du sollst das nicht kosten, du sollst das nicht anrühren?

22Das alles soll doch verbraucht und verzehrt werden. Es sind Gebote und Lehren von Menschen,

23die zwar einen Schein von Weisheit haben durch selbst erwählte Frömmigkeit und Demut und dadurch, dass sie den Leib nicht schonen; sie sind aber nichts wert und befriedigen nur das Fleisch.“

.

GELOBT SEI JESUS CHRISTUS

 

 

BUCH ESTER – KAPITEL 4 – UNABLÄSSIG BETEN FÜR ISRAEL

.
WIE MAN POLITISCH UND ALLGEMEIN WELTWEIT BEOBACHTEN KANN, WIRD ISRAEL IN IMMER GRÖSSERE BERÄNGNIS KOMMEN – ISRAEL WIRD VON DER WELT GEHASST, WEIL JESUS CRISTUS AUS ISRAEL HEVORGEGEANGEN IST – UND VIELE IN DER WELT WOLLEN SICH NICHT UNTER CHRISTUS BEUGEN, INSBESONDERE DIE MÄCHTIGEN NICHT:BUCH ESTER – KAPITEL 4 – UNABLÄSSIG BETEN FÜR ISRAEL

AUFFORDERUNG JESU AN ALLE CHRISTEN: ERNSTHAFTES UND UNABL…ÄSSIGES BETEN FÜR ISRAEL UND JERUSALEM.

SO SPRICHT GOTT DER HERR – JESUS CHRISTUS -:

„Wenn du in dieser Stunde schweigst, wird den Juden von anderswo her Hilfe und Rettung kommen. Aber du und deine Familie, ihr habt dann euer Leben verwirkt und werdet zugrunde gehen. Wer weiß, ob du nicht genau um dieser Gelegenheit willen zur Königin erhoben worden bist? Da ließ Ester Mordechai die Antwort bringen: Geh und rufe alle Juden in Susa zusammen! Haltet ein fasten für mich. Drei Tage lang sollt ihr nichts essen und nichts trinken, auch nicht bei Nacht; und ich werde zusammen mit meinen Dienerinnen dasselbe tun. Dann gehe ich zum König, auch wenn es gegen das Gesetz ist. Komme ich um, so komme ich um!“ (Esther 4, 14-16, Übersetzung: „Die Gute Nachricht“)

.

Jeder spirituell wiedergeborene Christ (vgl. dazu Johannesevangelium 3!) und vor allem, welcher zur „spirituellen Königsherrschaft“ (vgl. z.B. 1. Petrusbrief, 9; Offenbarung des Johannes 1, 6 und 5, 10; Lukas 12, 32 und 22, 29-30) erwählt ist (: vgl. prophetisch symbolisch und in übertragenem Sinn „Königin“ Esther oben), hat automatisch den göttlichen Auftrag, soweit er die Kraft und Möglichkeit dazu hat, für die ISRAELITEN samt JERUSALEM und das Land ISRAEL, einzutreten; mindestens mit regelmäßigem lebenslangem GEBETSDIENST! Wir Christen dürfen niemals vergessen, was JESUS einst der Samariterin am einem Brunnen sagte: …“denn das Heil kommt von den Juden“! (Johnnesevangelium 4, 22) Alle Christen haben das EVANGELIUM JESU von den JUDEN bzw. ISRAELITEN! Und unser ERLÖSER UND RETTER IST EIN JUDE bzw. ISRAELIT, nämlich JESUS CHRISTUS! GELOBT SEI JESUS CHRISTUS, DER MESSIAS!

.
.

Schlagwörter-Wolke