MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

Archiv für Juli, 2013

JERUSALEM/ISRAEL WIRD IMMER MEHR ZUM LASTSTEIN FÜR DIE VÖLKER – DIE VÖLKER (: VIELE POLITIKER) BRINGEN SICH DAMIT UNTER DAS GERICHT GOTTES (: JOEL 4, 2): SACHARJA 12, 1-8

.
.
JERUSALEM/ISRAEL WIRD IMMER MEHR ZUM LASTSTEIN FÜR DIE VÖLKER – DIE VÖLKER (: VIELE POLITIKER) BRINGEN SICH DAMIT UNTER DAS GERICHT GOTTES (: JOEL 4, 2): SACHARJA 12, 1-8
.
12/1″Dies ist die Last, die der HERR ankündigt. Von Israel spricht der HERR, der den Himmel ausbreitet und die Erde gründet und den Odem des Menschen in ihm macht:
.
2Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten für alle …Völker ringsumher, und auch Juda wird’s gelten, wenn Jerusalem belagert wird.
.
3Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; denn es werden sich alle Völker auf Erden gegen Jerusalem versammeln.
.
4Zu der Zeit, spricht der HERR, will ich alle Rosse scheu und ihre Reiter irre machen, aber über das Haus Juda will ich meine Augen offen halten und alle Rosse der Völker mit Blindheit plagen.
.
5Und die Fürsten in Juda werden sagen in ihrem Herzen: Die Bürger Jerusalems sollen getrost sein in dem HERRN Zebaoth, ihrem Gott!
.
6Zu der Zeit will ich die Fürsten Judas machen zum Feuerbecken mitten im Holz und zur Fackel im Stroh, dass sie verzehren zur Rechten und zur Linken alle Völker ringsumher. Aber Jerusalem soll auch fernerhin bleiben an seinem Ort.
.
7Und der HERR wird zuerst die Hütten Judas erretten, auf dass sich nicht zu hoch rühme das Haus David noch die Bürger Jerusalems wider Juda.
.8Zu der Zeit wird der HERR die Bürger Jerusalems beschirmen, und es wird zu dieser Zeit geschehen, dass der Schwache unter ihnen sein wird wie David und das Haus David wie Gott, wie der Engel des HERRN vor ihnen her.“
.
MÖGE GOTT DER HERR JERUSAELM/ISRAEL HELFEN IN SEINE ENDGÜLTIGE ERWÄHLUNG UND BERUFUNG HINEINZUKOMMEN, WIE MIT JESAJA 2, 1-5 BEZEUGT WIRD!
.

.

.

2. SAMUEL 5, 6-16 – DAVID EROBERT JERUSALEM/UND TEMPELBERG !!!

MATTHÄUS 21,  12 – JESUS CHRISTUS IM TEMPEL DER JUDEN AUF DEM TEMPELBERG !!!

 

FLUCH GOTTES ÜBER DIE FEINDE ISRAEL IST IN 1. MOSE 12, 3 B EZEUGT !!!

„WARUM HAST DU DAS WORT GOTTES VERACHTET UND GETAN, WAS JESUS CHRISTUS MISSFÄLLT UND DIR DEN EHEPARTNER EINES ANDEREN GENOMMEN“ : 2. Samuel 12, 9

.

.

„WARUM HAST DU DAS WORT GOTTES VERACHTET UND GETAN, WAS JESUS CHRISTUS MISSFÄLLT UND DIR DEN EHEPARTNER EINES ANDEREN GENOMMEN“ : 2. Samuel 12, 9

.

DIE SÜNDE DES EHEBRUCHS BEKENNEN UND DAMIT AUFHÖREN

.

DES PROPHETEN STRAFREDE – DAVID BEKENNT SEINE SÜNDEN – MORD UND EHBRUCH – UND EMPFÄNGT VERGEBUNG: 2. SAMUEL 12, 1-18

.
„Und der HERR sandte Nathan (oder heutige Propheten oder Prophetinnen) zu David (oder zu heutigen Christen)

.
Als der zu ihm kam, sprach er zu ihm: Es waren zwei Männer in einer Stadt, der eine reich, der andere arm. 2 Der Reiche hatte sehr viele Schafe und Rinder; 3 aber der Arme hatte nichts als ein einziges kleines Schäflein, das er gekauft hatte. Und er nährte es, dass es groß wurde bei ihm zugleich mit seinen Kindern. Es aß von seinem Bissen und trank aus seinem Becher und schlief in seinem Schoß und er hielt’s wie eine Tochter. 4 Als aber zu dem reichen Mann ein Gast kam, brachte er’s nicht über sich, von seinen Schafen und Rindern zu nehmen, um dem Gast etwas zuzurichten, der zu ihm gekommen war, sondern er nahm das Schaf des armen Mannes und richtete es dem Mann zu, der zu ihm gekommen war.

.
5 Da geriet David in großen Zorn über den Mann und sprach zu Nathan: So wahr der HERR lebt: Der Mann ist ein Kind des Todes, der das getan hat! 6 Dazu soll er das Schaf vierfach bezahlen, weil er das getan und sein eigenes geschont hat.

.
7 Da sprach Nathan zu David: DU BIST DER MANN (ODER FRAU)! So spricht der HERR, der Gott Israels: Ich habe dich zum König gesalbt über Israel und habe dich errettet aus der Hand Sauls 8 und habe dir deines Herrn Haus gegeben, dazu seine Frauen, und habe dir das Haus Israel und Juda gegeben; und ist das zu wenig, will ich noch dies und das dazutun.

.

9 Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, dass du getan hast, was ihm missfiel? Uria, den Hetiter, hast du erschlagen mit dem Schwert, seine Frau hast du dir zur Frau genommen, ihn aber hast du umgebracht durchs Schwert der Ammoniter. 10 Nun, so soll von deinem Hause das Schwert nimmermehr lassen, weil du mich verachtet und die Frau Urias, des Hetiters, genommen hast, dass sie deine Frau sei. 11 So spricht der HERR: Siehe, ich will Unheil über dich kommen lassen aus deinem eigenen Hause und will deine Frauen nehmen vor deinen Augen und will sie deinem Nächsten geben, dass er bei ihnen liegen soll an der lichten Sonne. 12 Denn du hast’s heimlich getan, ich aber will dies tun vor ganz Israel und im Licht der Sonne.

.
13 Da sprach David zu Nathan (da sprach…. zu……): ICH HABE GESÜNDIGT GEGEN DEN HERRN. Nathan sprach zu David: So hat auch der HERR deine Sünde weggenommen; du wirst nicht sterben.“ (2. Samuel 12, 1-13)

.
FOLGENDE BIBELSTELLEN BEZIEHEN SICH AUF EHEBRUCH UND UNRECHTMÄSSIGE EHE VOR GOTT:

.
MALEACHI 2, 16 (: EHEBRUCH IST IN GOTTES AUGEN MORD MALEACHI 2, 16 „D.G.N“ ÜBERS.)
MATTHÄUS 5, 32; 19, 9
MARKUS 10, 9-12
LUKAS 16, 17-18
1. KORINTHER 5, 1-13
1. KORINTHER 6
HEBRÄER  13, 4
OFFENBARUNG 21, 8, und 22, 15

.

JESU CHRISTI WORTE IN BEZUG AUF EHEBRUCH – BEGEHRE AUCH NIEMAND MIT DEN AUGEN – AUCH DAS IST EHEBRUCH:

MATTHÄUS 5, 27 (BIBELÜBERSETZUNG „DIE GUTE NACHRICHT“)

„IHR WISST AUCH DAS ES HEISST: ‚ZERSTÖRE KEINE EHE‘! ICH ABER SAGE EUCH: WER DIE FRAU EINES ANDEREN AUCH NUR ANSIEHT UND SIE HABEN WILL, HAT IN GEDANKEN SCHON IHRE EHE ZERSTÖRT.“

.

 

.
SO SPRICHT GOTT DER HERR:

.
„Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.
9 Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.

.
10Wenn wir sagen, wir haben nicht gesündigt, so machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns. “ (1. Joh.-Brief 1, 8-10)

.
ALS JESUS CHRISTUS DER EHEBRECHERIN IHRE SÜNDE DES EHEBRUCHS VERGAB, SAGTE ER AUSDRÜCKLICH : „SÜNDIGE HINFORT NICHT MEHR“ (Johannesevangelium  8, 11)

.

AUCH DURCH DEN PROPHET KEVIN MIRASI BEZEUGT JESUS, DASS ER EHEBRUCH UND EHESCHEIDUNG HASST:

.

http://injesuschrististand.blogspot.de/2015/06/a-vision-where-lord-spoke-to-me-about.html

.

.

18.7.2013 TRAUMVISION: MENSCHEN IN DEUTSCHLAND GINGEN AN KRÜCKEN

.

18.7.2013 Traumvision: MENSCHEN IN DEUTSCHLAND GINGEN AN KRÜCKEN

.

Da waren viele Krücken zu sehen, die Menschen als Gehhilfe benutzen, wenn diese sehr krank sind und deshalb nicht ohne Gehhilfe, hier Krücken, gehen können. Auf diese Krücken nun wurde mein Blick in der Vision längere Zeit gerichtet. Dann sah ich plötzlich meine Stadt in der ich wohne, dort das Zentrum, in dem die Menschen einkaufen. Nun stand ich vor dem Haupteingang unseres Karstadtgebäudes und sollte mir ansehen, wie die Menschen dort zum Einkaufen aus- und eingehen. Ich sah, das diese Menschen aber nicht gesund waren, sie gingen alle an Krücken! Es war nicht ein Mensch dabei, der nicht krank an Krücken ging. Ich wunderte mich, dass es sich dabei auch um viele Christen handelte. JESUS zeigte mir im Geist, dass es sich um viele Christen handelt, die nur dem Kaufen und somit dem Wohlstand (eine Form der Habgier) hinterherjagten, obwohl sie geistig gesehen nur noch krank auf Krücken gingen!

Bedeutung: Wenn Menschen an Krücken gehen, sind sie sehr krank. Sie können nur noch sehr eingeschränkt leben. Diese Vision sollte mir über Deutschland aufzeigen, dass die Menschen in Deutschland, gerade auch Christen, geistig sehr krank sind. Sie haben JESUS CHRISTUS nicht in ihr Herz aufgenommen und dass, was er von ihnen erwartet, nicht getan: SEINEN WILLEN für ihr Leben. Sie sind in der Welt geblieben, wie eine christliche Gemeinde in der Antike, nämlich die von LAODIZEA (lies Offenbarung 3, 14-22)! Diese Menschen bzw. Christen, die ich sah, gingen geistig gesehen an Krücken, weil sie sich vorwiegend mit Einkaufen beschäftigten, sich hauptsächlich mit der Welt beschäftigten, um Wohlstand zu erwerben und zu besitzen. Sie beschäftigen sie nicht mir JESUS CHRISTUS. Deshalb sind sie auch geistig so krank, dass sie an Krücken gehen müssen. Das alle an Krücken gingen, bedeutet, dass die Masse der Menschen in Deutschland, Christen wie Ungläubige, geistig deshalb krank ist, weil sie sich nicht ernsthaft zu JESUS bekehrt haben. Die Masse der Menschen bzw. Christen lebt also in der Welt, liebt die Welt (lies aber 1. Johannesbrief 2, 12-17), fragt nicht ernsthaft nach JESUS und SEINEM WILLEN für das eigene Leben, dass sie eigentlich JESUS aus Liebe zur Verfügung stellen sollten. Deshalb gingen fast alle krank mit Hilfe von Krücken und beschäftigten sich sogar noch in solch krankem Zustand mit Kaufen, um ihren Wohlstand weiter zu mehren, um also ihre Habgier zu befriedigen!

Bibeltexte dazu:

Lukasevangelium 12, 15:

Warnung JESU vor Habgier – “Und er sprach zu ihnen: Seht zu und hütet euch vor aller HABGIER; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat.”

Epheserbrief 5, 5:

“Denn das sollt ihr wissen, dass kein Unzüchtiger oder Unreiner oder HABSÜCHTIGER – dass sind GÖTZENDIENER – ein Erbteil hat im Reich CHRISTI und GOTTES.”

.

.

 

GERICHTSWEISSAGUNG JESAJAS ÜBER ÄGYPTEN, DIE SICH VOR UNSREN AUGEN ERFÜLLT ? ! – JESAJA 19, 1-15

GERICHTSWEISSAGUNG JESAJAS, DIE SICH VOR UNSREN AUGEN ERFÜLLT ? ! – JESAJA 19, 1-15

.

19/1″ Dies ist die Last für Ägypten: Siehe, der HERR wird auf einer schnellen Wolke fahren und über Ägypten kommen. Da werden die Götzen Ägyptens vor ihm beben, und den Ägyptern wird das Herz feige werden in ihrem Leibe.

2Und ich will die Ägypter gegeneinander hetzen, dass ein Bruder wider den andern, ein Freund wider den andern, eine Stadt wider die andre, ein Reich wider das andre kämpfen wird.

3Und der Mut soll den Ägyptern in ihrem Herzen vergehen, und ich will ihre Anschläge zunichte machen. Da werden sie dann fragen ihre Götzen und Beschwörer, ihre Geister und Zeichendeuter.

4Aber ich will die Ägypter übergeben in die Hand eines grausamen Herrn, und ein harter König soll über sie herrschen, spricht der Herrscher, der HERR Zebaoth.

5Und das Wasser im Nil wird vertrocknen und der Strom wird versiegen und verschwinden.

6Und die Wasser werden stinkend werden, und die Flüsse Ägyptens werden seicht und trocken werden, dass Rohr und Schilf verwelken.

7Und das Gras an den Wassern wird vergehen, und alle Saat am Wasser wird verdorren und zunichte werden.

8Und die Fischer werden trauern, und alle, die Angeln ins Wasser werfen, werden klagen; und alle, die Netze auswerfen in den Strom, werden betrübt sein.

9Es werden zuschanden, die da Flachs kämmen und verarbeiten, und die da weben, werden erbleichen.

10Die Weber werden geschlagen sein, und alle, die um Lohn arbeiten, sind bekümmert.

11Die Fürsten von Zoan sind Toren, die weisen Räte des Pharao sind mit ihrem Rat zu Narren geworden. Wie könnt ihr zum Pharao sagen: »Ich bin ein Sohn von Weisen und komme von Königen der Vorzeit her«?

12Wo sind denn nun deine Weisen, dass sie dir’s verkündigen und anzeigen, was der HERR Zebaoth über Ägypten beschlossen hat?

13Die Fürsten von Zoan sind zu Toren geworden, die Fürsten von Memfis sind betrogen; die Häupter seiner Geschlechter verführen Ägypten.

14Denn der HERR hat einen Taumelgeist über sie ausgegossen, dass sie Ägypten taumeln machen in all seinem Tun, wie ein Trunkenbold taumelt, wenn er speit.

15Und Ägypten wird nichts gelingen, was Kopf oder Schwanz, Ast oder Stumpf ausrichten wollen.“

.

KOMMT EIN BÜRGERKRIEG IN ÄGYPTEN ? !

.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-armee-koennte-buergerkrieg-befoerdern-a-909778.html

.

.

GOTT LÄSST KÖNIG DAVID DEN TEMPELPLATZ FINDEN – DER TEMPELBERG JERUSALEMS SOLL IN DIE HÄNDE DER JUDEN KOMMEN: 2. SAMUEL 24

.

OFFENBARUNG JESU CHRISTI VOM 30.6./1.7.2013 AN MARGOT GEIER

.

GOTT LÄSST KÖNIG DAVID DEN TEMPELPLATZ FINDEN: 2. SAMUEL 24

.

DIE ISRAELITEN SOLLEN DEN TEMPELBERG IN BESITZ NEHMEN; DAS IST DER WILLE GOTTES. IN DIESEM BIBELTEEXT IST DIE REDE DAVON, DASS GOTT AUF ISRAEL ZORNIG WAR, WEGEN DER VOLKSZÄHLUNG, DIE DAVID ANORNDETE. GOTT KENNT DIE ANZAHL SEINES BUNDESVOLKES! WENN DER KÖNIG DAS VOLK ZÄHLT, BRINGT ER DAMIT DAS MISSTRAUEN GEGEN GOTT ZU AUSDRUCK, EIN SÜNDIGES VERHALTEN. ES GIBT AUCH ANDERE GRÜNDE, WESWEGEN GOTT AUF DEN KÖNIG UND VOLK ZORNIG SEIN KANN. ZUM BEISPIEL, WENN DER KÖNIG NICHT AN SEINEN GOTT GLAUBT, HIER UND HEUTE AN JESUS CHRISTUS, WELCHER DER KÖNIG ISRAELS IST. ODER WENN EIN KÖNIGE KRIEGE AUF EIGENE FAUST FÜHRT, OHNE JESUS CHRISTUS ZU FRAGEN, OB DAS RICHTIG IST. ODER WENN DER KÖNIG NICHT NACH DER WEISHEIT GOTTES FRAGT, UM SEIN VOLK RECHT ZU FÜHREN (VGL. BIBEL, BUCH WEISHEIT, KAPITEL 6)! ES GIBT ALSO MANIGFALTIGE GRÜNDE, WARUM GOTT AUF (S)EIN VOLK UND DEN KÖNIG ZORNIG IST. DER ZORN GOTTES FÜHRT NICHT SELTEN ZU STRAFGERICHTE, WIE IN DIESEM BIBELTEXT BEZEUGT IST. DESHALB SCHICKT GOTT DEM KÖNIG EINEN PROPHETEN UND LÄSST DURCH DIESEN EIN STRAFGERICHT AUSRICHTEN. DIE GNADE GOTTES LÄSST SOGAR DEM KÖNIG HIER IN DIESEM BIBELTEXT DIE WAHL, DER KÖNIG SOLL SICH EINES VON DREI STRAFGERICHTEN AUSSUCHEN (VGL. VERSE 12-13)! KÖNIG DAVID GLAUBTE AN GOTT DEN HERRN UND WÄHLTE WEISE AUS. ER WÄHLTE DAS DER DREI STRAFGERICHTE, JENES, DAS IHN UND SEIN VOLK IN DIE HAND GOTTES FALLEN LASSEN WÜRDE, DENN ER SAGTE, DAS DIE BARMHERZIGKEIT GOTTES GROSS SEI, ABER NICHT DIE VON FREMDEN MENSCHEN. ER WOLLTE IN DIE HÄNDE GOTTES FALLEN UND NICHT IN DIE HÄNDE DER FEINDE ODER JAHRELANGE NÖTE IM EIGENEN LAND ERTRAGEN MÜSSEN. ER WÄHLTE DESHALB DREI TAGE PEST IM LAND! SO BRACHTE DENN DAS STRAFGERICHT GOTTES 70.000 MENSCHEN AUS SEINEM VOLK DEN TOD, DIE PEST WÜTETE DAZU DREI TAGE IN ISRAEL! UND ALS DER GERICHTSENGEL DES HERRN IN JERUSALEM WEITER WÜTEN WOLLTE, ZEIGTE GOTT SEINE BARMHERZIGKEIT, GOTT GEBOT NÄMLICH DEM GERICHTSENGEL, DASS VOLK NICHT WEITER ZU SCHLAGEN! „ES IST GENUG“, SPRACH GOTT! DIE BARMHERZIGKEIT GOTTES IST GROSS, DENN SIE FÜHRTE DEN KÖNIG NACH DIESEM KURZZEITIG BEGRENZTEN STRAFGERICHT ZUM EINEM PLATZ, WORAUF SPÄTER EIN TEMPEL GEBAUT WURDE, IN DEM KÖNIG UND VOLK IHREN GOTT ANBETEN KONNTEN, ZUR VERHERRLICHUNG GOTTES

SO WILL AUCH GEGENWÄRTIG GOTT DER HERR ISRAEL WIEDER BARMHERZIGKEIT ERWEISEN UND DAFÜR SORGE TRAGEN, DASS DER „DRITTE TEMPEL“ AUF DEM TEMPELBERG IN JERUSALEM GEBAUT WÜRDE. OB AUCH HEUTE DEM BAU DES TEMPELS, WIE ZUR ZEIT DAVIDS, EIN KLEINES STRAFGERICHT VORAUSGEHEN SOLL, MÜSSTE JESUS CHRISTUS DEM KÖNIG ISRAELS OFFENBAREN! DER KÖNIG MÜSSTE WEISE WÄHLEN, SO WIE EINST KÖNIG DAVID (: VERSE 12-15): „SO BEDENKE NUN WOHL“, WAS ICH ANTWORTEN SOLL, DEM, DER MICH GESANDT HAT“…….)  !

.

GOTT LÄSST DAVID DEN TEMPELPLATZ FINDEN: 2. SAMUEL 24

.

24/1Und der Zorn des HERRN entbrannte abermals gegen Israel, und er reizte David gegen das Volk und sprach: Geh hin, zähle Israel und Juda!

2Und der König sprach zu Joab und zu den Hauptleuten, die bei ihm waren: Geht umher in allen Stämmen Israels von Dan bis Beerscheba und zählt das Kriegsvolk, damit ich weiß, wie viel ihrer sind.

3Joab sprach zu dem König: Der HERR, dein Gott, tue zu diesem Volk, wie es jetzt ist, noch hundertmal so viel hinzu, dass mein Herr, der König, seiner Augen Lust daran habe; aber warum verlangt es meinen Herrn, den König, solches zu tun?

4Aber des Königs Wort stand fest gegen Joab und die Hauptleute des Heeres. So zog Joab mit den Hauptleuten des Heeres aus von dem König, um das Volk Israel zu zählen.

5Und sie gingen über den Jordan und fingen an bei Aroër und bei der Stadt, die mitten im Bachtal liegt, nach Gad und nach Jaser zu 6und kamen nach Gilead und zum Land der Hetiter nach Kadesch zu und darauf nach Dan, und von Dan wandten sie sich nach Sidon zu.

7Dann kamen sie zu der festen Stadt Tyrus und allen Städten der Hiwiter und Kanaaniter und in das Südland Judas nach Beerscheba.

8So durchzogen sie das ganze Land und kamen nach neun Monaten und zwanzig Tagen nach Jerusalem zurück.

9Und Joab gab dem König die Summe des Volks an, das gezählt war. Und es waren in Israel achthunderttausend streitbare Männer, die das Schwert trugen, und in Juda fünfhunderttausend Mann.

10Aber das Herz schlug David, nachdem das Volk gezählt war. Und David sprach zum HERRN: Ich habe schwer gesündigt, dass ich das getan habe. Und nun, HERR, nimm weg die Schuld deines Knechts; denn ich hab sehr töricht getan.

11Und als David am Morgen aufstand, kam des HERRN Wort zu Gad, dem Propheten, Davids Seher:

12Geh hin und rede mit David: So spricht der HERR: Dreierlei lege ich dir vor; erwähle dir eins davon, dass ich es dir tue.

13Gad kam zu David und sagte es ihm an und sprach zu ihm: Willst du, dass drei Jahre lang Hungersnot in dein Land kommt oder dass du drei Monate vor deinen Widersachern fliehen musst und sie dich verfolgen oder dass drei Tage Pest in deinem Lande ist? So bedenke nun wohl, was ich antworten soll dem, der mich gesandt hat.

14David sprach zu Gad: Es ist mir sehr angst, aber lass uns in die Hand des HERRN fallen, denn seine Barmherzigkeit ist groß; ich will nicht in der Menschen Hand fallen.

15Da ließ der HERR die Pest über Israel kommen vom Morgen an bis zur bestimmten Zeit, sodass von dem Volk starben von Dan bis Beerscheba siebzigtausend Mann.

16Als aber der Engel seine Hand ausstreckte über Jerusalem, um es zu verderben, reute den HERRN das Übel und er sprach zum Engel, der das Verderben anrichtete im Volk: Es ist genug; lass nun deine Hand ab! Der Engel des HERRN aber war bei der Tenne Araunas, des Jebusiters.

17Als aber David den Engel sah, der das Volk schlug, sprach er zum HERRN: Siehe, ich habe gesündigt, ich habe die Missetat getan; was haben diese Schafe getan? Lass deine Hand gegen mich und meines Vaters Haus sein!

18Und Gad kam zu David an jenem Tage und sprach zu ihm: Geh hinauf und errichte dem HERRN einen Altar auf der Tenne Araunas, des Jebusiters.

19Da ging David hinauf, wie Gad nach des HERRN Gebot gesagt hatte.

20Und als Arauna aufschaute, sah er den König mit seinen Großen zu ihm herüberkommen und fiel nieder vor dem König auf sein Angesicht zur Erde

21und sprach: Warum kommt mein Herr, der König, zu seinem Knecht? David sprach: Um von dir die Tenne zu kaufen und dem HERRN einen Altar zu bauen, damit die Plage vom Volk weiche.

22Aber Arauna sprach zu David: Mein Herr, der König, nehme und opfere, wie es ihm gefällt. Siehe, da sind die Rinder zum Brandopfer und auch die Dreschschlitten und das Geschirr der Rinder als Brennholz; 23das alles gibt Arauna dem König. Und Arauna sprach zum König: Der HERR, dein Gott, sei dir gnädig.

24Aber der König sprach zu Arauna: Nicht doch, sondern ich will dir’s abkaufen für seinen Preis; denn ich will dem HERRN, meinem Gott, nicht Brandopfer darbringen, die ich umsonst habe. So kaufte David die Tenne und die Rinder für fünfzig Lot Silber.

25Und David baute dort dem HERRN einen Altar und opferte Brandopfer und Dankopfer. Und der HERR wurde dem Land wieder gnädig und die Plage wich von dem Volk Israel.“

.

DANKE HERR JESUS CHRISTUS, DASS DU DEN JUDEN WIEDER IHREN TEMPEL AUFBAUEN WIRST !

.

VISION AN MARGOT GEIER VOM TEMPELBAU IN ISRAEL:

.

https://www.facebook.com/margot.geier1/media_set?set=a.199280253481751.50124.100001993320601&type=1

.

.

WEISSAGUNG VON BENJAMIN C. FÜR ISRAEL

.

http://www.youtube.com/watch?v=aP7I5zjMXlE&feature=youtu.be

.

WEISSAGUANG VON KEVIN MERASI:

 

http://injesuschrististand.blogspot.de/2014/04/vision-about-praying-for-protecton-of.html

.

.

Schlagwörter-Wolke