MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

.

OFFENBARUNG JESU CHRISTI VOM 30.6./1.7.2013 AN MARGOT GEIER

.

GOTT LÄSST KÖNIG DAVID DEN TEMPELPLATZ FINDEN: 2. SAMUEL 24

.

DIE ISRAELITEN SOLLEN DEN TEMPELBERG IN BESITZ NEHMEN; DAS IST DER WILLE GOTTES. IN DIESEM BIBELTEEXT IST DIE REDE DAVON, DASS GOTT AUF ISRAEL ZORNIG WAR, WEGEN DER VOLKSZÄHLUNG, DIE DAVID ANORNDETE. GOTT KENNT DIE ANZAHL SEINES BUNDESVOLKES! WENN DER KÖNIG DAS VOLK ZÄHLT, BRINGT ER DAMIT DAS MISSTRAUEN GEGEN GOTT ZU AUSDRUCK, EIN SÜNDIGES VERHALTEN. ES GIBT AUCH ANDERE GRÜNDE, WESWEGEN GOTT AUF DEN KÖNIG UND VOLK ZORNIG SEIN KANN. ZUM BEISPIEL, WENN DER KÖNIG NICHT AN SEINEN GOTT GLAUBT, HIER UND HEUTE AN JESUS CHRISTUS, WELCHER DER KÖNIG ISRAELS IST. ODER WENN EIN KÖNIGE KRIEGE AUF EIGENE FAUST FÜHRT, OHNE JESUS CHRISTUS ZU FRAGEN, OB DAS RICHTIG IST. ODER WENN DER KÖNIG NICHT NACH DER WEISHEIT GOTTES FRAGT, UM SEIN VOLK RECHT ZU FÜHREN (VGL. BIBEL, BUCH WEISHEIT, KAPITEL 6)! ES GIBT ALSO MANIGFALTIGE GRÜNDE, WARUM GOTT AUF (S)EIN VOLK UND DEN KÖNIG ZORNIG IST. DER ZORN GOTTES FÜHRT NICHT SELTEN ZU STRAFGERICHTE, WIE IN DIESEM BIBELTEXT BEZEUGT IST. DESHALB SCHICKT GOTT DEM KÖNIG EINEN PROPHETEN UND LÄSST DURCH DIESEN EIN STRAFGERICHT AUSRICHTEN. DIE GNADE GOTTES LÄSST SOGAR DEM KÖNIG HIER IN DIESEM BIBELTEXT DIE WAHL, DER KÖNIG SOLL SICH EINES VON DREI STRAFGERICHTEN AUSSUCHEN (VGL. VERSE 12-13)! KÖNIG DAVID GLAUBTE AN GOTT DEN HERRN UND WÄHLTE WEISE AUS. ER WÄHLTE DAS DER DREI STRAFGERICHTE, JENES, DAS IHN UND SEIN VOLK IN DIE HAND GOTTES FALLEN LASSEN WÜRDE, DENN ER SAGTE, DAS DIE BARMHERZIGKEIT GOTTES GROSS SEI, ABER NICHT DIE VON FREMDEN MENSCHEN. ER WOLLTE IN DIE HÄNDE GOTTES FALLEN UND NICHT IN DIE HÄNDE DER FEINDE ODER JAHRELANGE NÖTE IM EIGENEN LAND ERTRAGEN MÜSSEN. ER WÄHLTE DESHALB DREI TAGE PEST IM LAND! SO BRACHTE DENN DAS STRAFGERICHT GOTTES 70.000 MENSCHEN AUS SEINEM VOLK DEN TOD, DIE PEST WÜTETE DAZU DREI TAGE IN ISRAEL! UND ALS DER GERICHTSENGEL DES HERRN IN JERUSALEM WEITER WÜTEN WOLLTE, ZEIGTE GOTT SEINE BARMHERZIGKEIT, GOTT GEBOT NÄMLICH DEM GERICHTSENGEL, DASS VOLK NICHT WEITER ZU SCHLAGEN! „ES IST GENUG“, SPRACH GOTT! DIE BARMHERZIGKEIT GOTTES IST GROSS, DENN SIE FÜHRTE DEN KÖNIG NACH DIESEM KURZZEITIG BEGRENZTEN STRAFGERICHT ZUM EINEM PLATZ, WORAUF SPÄTER EIN TEMPEL GEBAUT WURDE, IN DEM KÖNIG UND VOLK IHREN GOTT ANBETEN KONNTEN, ZUR VERHERRLICHUNG GOTTES

SO WILL AUCH GEGENWÄRTIG GOTT DER HERR ISRAEL WIEDER BARMHERZIGKEIT ERWEISEN UND DAFÜR SORGE TRAGEN, DASS DER „DRITTE TEMPEL“ AUF DEM TEMPELBERG IN JERUSALEM GEBAUT WÜRDE. OB AUCH HEUTE DEM BAU DES TEMPELS, WIE ZUR ZEIT DAVIDS, EIN KLEINES STRAFGERICHT VORAUSGEHEN SOLL, MÜSSTE JESUS CHRISTUS DEM KÖNIG ISRAELS OFFENBAREN! DER KÖNIG MÜSSTE WEISE WÄHLEN, SO WIE EINST KÖNIG DAVID (: VERSE 12-15): „SO BEDENKE NUN WOHL“, WAS ICH ANTWORTEN SOLL, DEM, DER MICH GESANDT HAT“…….)  !

.

GOTT LÄSST DAVID DEN TEMPELPLATZ FINDEN: 2. SAMUEL 24

.

24/1Und der Zorn des HERRN entbrannte abermals gegen Israel, und er reizte David gegen das Volk und sprach: Geh hin, zähle Israel und Juda!

2Und der König sprach zu Joab und zu den Hauptleuten, die bei ihm waren: Geht umher in allen Stämmen Israels von Dan bis Beerscheba und zählt das Kriegsvolk, damit ich weiß, wie viel ihrer sind.

3Joab sprach zu dem König: Der HERR, dein Gott, tue zu diesem Volk, wie es jetzt ist, noch hundertmal so viel hinzu, dass mein Herr, der König, seiner Augen Lust daran habe; aber warum verlangt es meinen Herrn, den König, solches zu tun?

4Aber des Königs Wort stand fest gegen Joab und die Hauptleute des Heeres. So zog Joab mit den Hauptleuten des Heeres aus von dem König, um das Volk Israel zu zählen.

5Und sie gingen über den Jordan und fingen an bei Aroër und bei der Stadt, die mitten im Bachtal liegt, nach Gad und nach Jaser zu 6und kamen nach Gilead und zum Land der Hetiter nach Kadesch zu und darauf nach Dan, und von Dan wandten sie sich nach Sidon zu.

7Dann kamen sie zu der festen Stadt Tyrus und allen Städten der Hiwiter und Kanaaniter und in das Südland Judas nach Beerscheba.

8So durchzogen sie das ganze Land und kamen nach neun Monaten und zwanzig Tagen nach Jerusalem zurück.

9Und Joab gab dem König die Summe des Volks an, das gezählt war. Und es waren in Israel achthunderttausend streitbare Männer, die das Schwert trugen, und in Juda fünfhunderttausend Mann.

10Aber das Herz schlug David, nachdem das Volk gezählt war. Und David sprach zum HERRN: Ich habe schwer gesündigt, dass ich das getan habe. Und nun, HERR, nimm weg die Schuld deines Knechts; denn ich hab sehr töricht getan.

11Und als David am Morgen aufstand, kam des HERRN Wort zu Gad, dem Propheten, Davids Seher:

12Geh hin und rede mit David: So spricht der HERR: Dreierlei lege ich dir vor; erwähle dir eins davon, dass ich es dir tue.

13Gad kam zu David und sagte es ihm an und sprach zu ihm: Willst du, dass drei Jahre lang Hungersnot in dein Land kommt oder dass du drei Monate vor deinen Widersachern fliehen musst und sie dich verfolgen oder dass drei Tage Pest in deinem Lande ist? So bedenke nun wohl, was ich antworten soll dem, der mich gesandt hat.

14David sprach zu Gad: Es ist mir sehr angst, aber lass uns in die Hand des HERRN fallen, denn seine Barmherzigkeit ist groß; ich will nicht in der Menschen Hand fallen.

15Da ließ der HERR die Pest über Israel kommen vom Morgen an bis zur bestimmten Zeit, sodass von dem Volk starben von Dan bis Beerscheba siebzigtausend Mann.

16Als aber der Engel seine Hand ausstreckte über Jerusalem, um es zu verderben, reute den HERRN das Übel und er sprach zum Engel, der das Verderben anrichtete im Volk: Es ist genug; lass nun deine Hand ab! Der Engel des HERRN aber war bei der Tenne Araunas, des Jebusiters.

17Als aber David den Engel sah, der das Volk schlug, sprach er zum HERRN: Siehe, ich habe gesündigt, ich habe die Missetat getan; was haben diese Schafe getan? Lass deine Hand gegen mich und meines Vaters Haus sein!

18Und Gad kam zu David an jenem Tage und sprach zu ihm: Geh hinauf und errichte dem HERRN einen Altar auf der Tenne Araunas, des Jebusiters.

19Da ging David hinauf, wie Gad nach des HERRN Gebot gesagt hatte.

20Und als Arauna aufschaute, sah er den König mit seinen Großen zu ihm herüberkommen und fiel nieder vor dem König auf sein Angesicht zur Erde

21und sprach: Warum kommt mein Herr, der König, zu seinem Knecht? David sprach: Um von dir die Tenne zu kaufen und dem HERRN einen Altar zu bauen, damit die Plage vom Volk weiche.

22Aber Arauna sprach zu David: Mein Herr, der König, nehme und opfere, wie es ihm gefällt. Siehe, da sind die Rinder zum Brandopfer und auch die Dreschschlitten und das Geschirr der Rinder als Brennholz; 23das alles gibt Arauna dem König. Und Arauna sprach zum König: Der HERR, dein Gott, sei dir gnädig.

24Aber der König sprach zu Arauna: Nicht doch, sondern ich will dir’s abkaufen für seinen Preis; denn ich will dem HERRN, meinem Gott, nicht Brandopfer darbringen, die ich umsonst habe. So kaufte David die Tenne und die Rinder für fünfzig Lot Silber.

25Und David baute dort dem HERRN einen Altar und opferte Brandopfer und Dankopfer. Und der HERR wurde dem Land wieder gnädig und die Plage wich von dem Volk Israel.“

.

DANKE HERR JESUS CHRISTUS, DASS DU DEN JUDEN WIEDER IHREN TEMPEL AUFBAUEN WIRST !

.

VISION AN MARGOT GEIER VOM TEMPELBAU IN ISRAEL:

.

https://www.facebook.com/margot.geier1/media_set?set=a.199280253481751.50124.100001993320601&type=1

.

.

WEISSAGUNG VON BENJAMIN C. FÜR ISRAEL

.

http://www.youtube.com/watch?v=aP7I5zjMXlE&feature=youtu.be

.

WEISSAGUANG VON KEVIN MERASI:

 

http://injesuschrististand.blogspot.de/2014/04/vision-about-praying-for-protecton-of.html

.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: