MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

Archiv für Juni, 2014

GROSSE ERSCHÜTTERUNG DER WELT KOMMT IN NAHER ZUKUNFT !

 

.

IM JAHR 2008 EMPFING ICH VON JESUS DIE UNTEN GEPOSTETE TRAUMVISION VON DER ERSCHÜTTERUNG DER GESAMTEN WELT!

ICH HABE IN DEN LETZTEN MONATEN DEN EINDRUCK GEWONNEN, DASS DIESE ERSCHÜTTERUNG DER GANZEN WELT KURZ BEVORSTEHT! DIESE ERSCHÜTTERUNG DER WELT IST WOHL GOTTES WILLE: GERICHT GOTTES!

WIE JEDER SEHEN KANN, IST DIE WELT REIF ZUM GERICHT GOTTES, DA ES IN DER WELT SCHLIMMER IST, WIE SEINERZEIT IN SODOM UND GOMORRA!

DIE ERSCHÜTTERUNG DER WELT SOLL AUCH LAUT DER PROPHETIE VON EFRAIN RODRIGUEZ DURCH EINEN EINSCHLAG EINES ASTEROIDEN IN DEN NORDATLANTIK STATTFINDEN. MIR IST AM 21.12.2012 AUCH EIN GROSSER ASTEROID VON JESUS IN EINER VISION GEZEIGT WORDEN, DER SICH BEDROHLICH NAHE DER ERDE BEFAND. AUCH ANDEREN CHRISTILICHEN ZEIGEN IST DAS VON JESUS GEZEIGT WORDEN (VGL. MEINE HOMEPAGE UND MEIN FACEBOOK ALBUM ÜBER KOMETEN; ASTEROIDE; METEROITE…….) DURCH DIESEN ASTEROIDENEINSCHLAG WIRD DIE GESAMTE NORD-ATLANTIK-REGION MIT DEN ENTSPRECHEDEN LÄNDERN ERSCHÜTTERT WERDEN; EINE WELTKATASTROPHE, WIE IN DIESER GENERATION UND IN DIESEM AUSMASS NICHT DAGEWESEN IST!

DIE ERSCHÜTTERUNG DER WELT WIRD AUCH DESHALB STATTFINDEN, WEIL DIE JUDEN IN IHR LAND VERMEHRT EINWANDERN UND DIESES IN BESITZ NEHMEN SOLLEN (1. MOSE 15, 18 = GESAMTES LAND ISRAEL; BUCH JOSUA)! DAS IST DER WILLE GOTTES! ISRAEL WIRD VON GOTT DEM HERRN WIEDER ZURECHTGEBARCHT, ALLERDINGS DURCH KATASTROPEN UND TRÜBSAL HINDURCH! ISRAEL SOLL NACH DEM ANTCHRISTLICHN REICH (BILDET SICH NAHER ZUKUNFT: OFFENBARUNG 13) IN SEINE URSPRÜNLICH VON GOTT DEM HERRN GEDACHTE STELLUNG (JESAJA 2, 1-5 ! VGL. AUCH SACHARJA 14) WIEDER EINGESETZT WERDEN! UND JESUS CHRISTUS SETZT JA NACH DEM VON IHM ZERSCHLAGENEM ANTICHRISTLICHEREICHEN REICH – ALSO BEI SEINEM „ZWEITEN KOMMEN“ -, SEINE FÜSSE WIEDER AUF DEN ÖLBERG/JERUSALEM (SACHARJA 14,4!) !

AUS ALL DIESEN GRÜNDEN WIRD EINE GEWALTIGE ERSCHÜTTERUNG DER WELT JETZT BALD STATTFINDEN! DIESE GEWALTIGE ERSCHÜTTERUNG DER WELT WIRD U.A. DURCH GROSSE KATASTROPHEN STATTFINDEN, WIE MEGAERDBEBEN, ASTEROIDENEINSCHLAG, TSUNAMIS UND ÜBERFLUTUNGEN VON LÄNDERN, WODURCH DIE BÖRSE UND WELTWIRTSCHAFT SICHERLICH MASSIV UND NEGATIV BEEINFLUSST WERDEN! UND SICHERLICH WERDEN VIELE MENSCHEN STERBEN DURCH DIE GROSSEN KATASTROPHEN!

TRAUMVISON VON JESUS CHRISTUS EMPFANGEN: Margot Geier

31.10.2008 TRAUMVISION: ERSCHÜTTERUNG DER WELT

1. Teil: Bevor ich diesen prophetischen Traum morgens, am 31.10.2008 bekam, hatte ich ab 3 Uhr nachts des 30.10. furchtbare spirituelle und körperliche Zustände, Unruhe und Zerschlagenheit sowie extreme Schwäche wie vor jeder Vision bzw. Offenbarung Gottes, diesmal wieder besonders heftig, da es sich zum Teil um eine GERICHTSoffenbarung für die Welt handelt. Wie gesagt, gegen morgen des 31.10.2008 bekam ich dann folgende prophetische Traumvision: Es wurde kurz offenbart, daß wegen der Wirtschafts- und Finanzkrise die Leute ihre Häuser im Amerika nicht halten konnten und auch nicht halten können. Es wurde spirituell aufgezeigt und offenbart: „Was nützt es, wenn sie Häuser haben, die sie nicht finanzieren können!“ (Dies berichten ja ähnlich seit 2008 die Medien, daneben läuft bzw. lief die Präsidentenwahl im Amerika, anders, als alle anderen Wahlen, weil JESUS den Senator Obama gewinnen läßt bzw. ließ.

2. Teil: Dann wechselte die Situation von Amerika zu mir zurück. Ich war in einem großen stabilen HAUS (besonders dicke Außenmauern), mit einigen Menschen, die nicht so genau gezeigt wurden, diese waren mehr im Hintergrund, aber sie waren da. Ich sah zum einem großen schönen FENSTER raus, nach oben. Dann sah ich am HIMMEL eine riesige schwarze breitflächige WOLKE (: u.a. biblische Bedeutung dunkle Wolke: Gericht, hier im Sinn von Erschütterung). Es regnete aber nicht, es blitzte auch nicht und es donnerte auch nicht, was biblisch meistens GERICHTSzeichen sind. Dann fuhr mitten in die riesige schwarze WOLKE senkrecht eine weislich-graue WOLKENSÄULE hinein. Die senkrecht STEHENDE WOLKENSÄULE kam oben aus dem HIMMEL, und fuhr mit GROßER KRAFT in die schwarze WOLKE! Dies war die KRAFT GOTTES, die KRAFT des HEILIGEN GEISTES! Diese KRAFT (: es ist die WOLKENSÄULE, die vor den ISRAELITEN herging bei Exodus aus Ägypten) nun ERSCHÜTTERTE DAS HAUS, in dem ich und einige Leute waren. Das HAUS und alles drum herum – wahrscheinlich die ganze Welt – erbebte gewaltig; das HAUS, auch die Welt, wurden erschüttert. Aber das HAUS, in dem ich und ein paar Leute waren, blieb unversehrt. Es fiel kein Stein, es rieselte nicht einmal Staub. Das HAUS, in dem ich und einige Leute waren, hielt dieser gewaltigen ERSCHÜTTERUNG stand! Das war sehr eindrucksvoll und ganz klar gezeigt worden! Dennoch: Ich hatte große Angst bzw. Ehrfurcht vor GOTT wegen der GEWALTIGEN ERSCHÜTTERUNG. Dann betete ich mit gefalteten Händen inständig und inbrünstig (: meine Hände wurden von Gott zum Beten gefaltet!), was ich ja schon seit Jahrzehnten für JERUSALEM/ganz ISRAEL, LEIBGEMEINDE JESU CHRISTI und die WELT real „im stillen Kämmerlein“ tue, ähnlich wie die ntl Hanna in Lukas 2.

Anmerkung: Es geht in diesem prophetischen Traum in erster Linie um die ERSCHÜTTERUNG der Welt, wahrscheinlich auch um ISRAELS ENDGÜLTIGER ENDZEITLICHER ERRETTUNG, deshalb wohl auch das ZEICHEN: WOLKENSÄULE ALS GEGENWART GOTTES, ein ZEICHEN besonders für ISRAEL! Darüber hinaus geht es wohl auch darum, daß ich mit einigen anderen in einem HAUS SICHER WAR durch GOTTES GNADE, also nicht zu erschüttern war, mir und den anderen nichts böses geschah, wie mir immer wieder mit Psalm 91 versichert wird!

Der Kern dieser Traumvision ist wahrscheinlich dieser, daß es a) um ERSCHÜTTERUNG DER WELT GEHT WEGEN DER ENDZEITLICHEN ZURECHTBRINGUNG ISRAELS und b) das ich, einige Leute und das HAUS GOTTES nicht zu erschüttern sind! Und zwar durch JESU CHRISTI GNADE, da habe ich keinen Zweifel, weil JESUS CHRISTUS dafür gebetet hat, daß mein GLAUBE NICHT AUFHÖRT! (vgl. Lukas 22, 32)!

(Bemerkung: Als ich Mitte November 2008 wie immer für die ISRAELITEN betete, wurde ich daran erinnert, daß die SÄULE tatsächlich die WOLKENSÄULE GOTTES wäre, die mir mit 4. Mose 14, 14 und 2. Mose 13, 21-22 gezeigt wurde. Ende der Vision.

.

.

 

DIE ZUSAGEN GOTTES AN SEIN VOLK – ISRAELS BEFREIUNG AUS DER GEFANGENSCHAFT: BUCH JEREMIA 30

.

 

PROPHETISCHE OFFENBARUNG JESU CHRISTI AUS DER BIBEL AM 20.6.2014: Margot Geier

DIE ZUSAGEN GOTTES AN SEIN VOLK – ISRAELS BEFREIUNG AUS DER GEFANGENSCHAFT: BUCH JEREMIA 30

 

DIE MENSCHHEIT LEBT IN DER LETZTEN ZEIT -JUDEN WIE HEIDEN -, WIE MIT VERS 24 BEZEUGT WIRD UND WIE MIR JESUS MIT MATTHÄUS 24, MARKUS 13 UND LUKAS 21 IN DN LETZTEN JAHREN IMMER WIEDER OFFENBARTE! JESU CHRISTI „ZWEITES KOMMEN“ IST NAHE!

ISRAEL WIRD VON GOTT DEM HERRN DURCH DIE JETZT KOMMENDE TRÜBSALSZEIT (DANIEL 12, 1; JEREMIA 30, 7) HINDURCH WIEDER ZURECHTGEBRACHT UND IN SEINE UNSPRÜNGLICHE STELLUNG VON GOTT DEM HERRN EINGESETZT! DIE ZURECHTBRINGUNG ISRAELS WIRD JEDOCH DURCH GEWALTIGE (WELT)KATASTROPHEN BEGLEITET WERDEN (VERS 7 !!!)!

DIE VERSTOSSUNG, DIE ISRAEL (: ZION) VON DER WELT IMMER WIEDER ÜBER SEHR LANGE ZEITRÄUME ERFAHREN HAT, WIRD BALD EIN ENDE HABEN (VERS 17)!

JESUS CHRISTUS (VERS 21) KOMMT JETZT BALD WIEDER UND SETZT DANN SEINE FÜSSE WIEDER AUF DEN ÖLBERG (SACHARJA 14, 4) UND WIRD ALS KÖNIG DER KÖNIGE ÜBER SEIN VOLK HERRSCHEN! DAS LEIDEN ISRAELS WIRD DANN NACH SO VIELEN JAHRTAUSENDEN EINE ENDE HABEN – JESUS CHRISTUS (= YESHUA HAMASHIACH) SELBST WIRD ES BEENDEN:

HIER DIE PROPHETIE DAZU, JEREMIA, KAPITEL 30

„Dies ist das Wort, das vom HERRN geschah zu Jeremia:

2So spricht der HERR, der Gott Israels: Schreib dir alle Worte, die ich zu dir geredet habe, in ein Buch.

3Denn siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass ich das Geschick meines Volks Israel und Juda wenden will, spricht der HERR; und ich will sie wiederbringen in das Land, das ich ihren Vätern gegeben habe, dass sie es besitzen sollen.

4Und dies sind die Worte, die der HERR redete über Israel und Juda.

5So spricht der HERR: Wir hören ein Geschrei des Schreckens; nur Furcht ist da und kein Friede.

6Forscht doch und seht, ob dort Männer gebären! Wie kommt es denn, dass ich sehe, wie alle Männer ihre Hände an die Hüften halten wie Frauen in Kindsnöten und alle Angesichter so bleich sind?

7Wehe, es ist ein gewaltiger Tag und seinesgleichen ist nicht gewesen, und es ist eine Zeit der ANGST FÜR JAKOB (= TRÜBSAL DANEIL 12, 1); doch soll ihm daraus geholfen werden.

8Es soll aber geschehen zu dieser Zeit, spricht der HERR Zebaoth, dass ich das Joch auf deinem Nacken zerbrechen will und deine Bande zerreißen. Sie werden nicht mehr Fremden dienen,

9sondern dem HERRN, ihrem Gott, und ihrem König David, den ich ihnen erwecken will.

10Darum fürchte du dich nicht, mein Knecht Jakob, spricht der HERR, und entsetze dich nicht, Israel. Denn siehe, ich will dich erretten aus fernen Landen und deine Nachkommen aus dem Lande ihrer Gefangenschaft, dass Jakob zurückkehren soll und in Frieden und Sicherheit leben, und niemand soll ihn schrecken.

11Denn ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dir helfe. Denn ich will mit allen Völkern ein Ende machen, unter die ich dich zerstreut habe; aber mit dir will ich nicht ein Ende machen. Ich will dich mit Maßen züchtigen, doch ungestraft kann ich dich nicht lassen.

12Denn so spricht der HERR: Dein Schaden ist verzweifelt böse, und deine Wunden sind unheilbar.

13Deine Sache führt niemand; da ist keiner, der dich verbindet, es kann dich niemand heilen.

14Alle deine Liebhaber vergessen dich, fragen nichts nach dir. Ich habe dich geschlagen wie einen Feind mit unbarmherziger Züchtigung um deiner großen Schuld und um deiner vielen Sünden willen.

15Was schreist du über deinen Schaden und über dein verzweifelt böses Leiden? Habe ich dir doch solches getan um deiner großen Schuld und um deiner vielen Sünden willen.

16Doch alle, die dich gefressen haben, sollen gefressen werden, und alle, die dich geängstigt haben, sollen alle gefangen weggeführt werden; und die dich beraubt haben, sollen beraubt werden, und alle, die dich geplündert haben, sollen geplündert werden.

17Aber dich will ich wieder gesund machen und deine Wunden heilen, spricht der HERR, weil man dich nennt: »die Verstoßene« und: »Zion, nach der niemand fragt«.

18So spricht der HERR: Siehe, ich will das Geschick der Hütten Jakobs wenden und mich über seine Wohnungen erbarmen, und die Stadt soll wieder auf ihre Hügel gebaut werden, und die Burg soll stehen an ihrem rechten Platz.

19Und es soll aus ihr erschallen Lob- und Freudengesang; denn ich will sie mehren und nicht mindern, ich will sie herrlich machen und nicht geringer.

20Ihre Söhne sollen sein wie früher, und ihre Gemeinde soll vor mir fest gegründet stehen; denn ich will heimsuchen alle, die sie bedrängen.

21Und ihr Fürst soll aus ihrer Mitte kommen und ihr Herrscher von ihnen ausgehen; und er soll zu mir nahen, denn wer dürfte sonst sein Leben wagen und mir nahen?, spricht der HERR.

22Und ihr sollt mein Volk sein und ich will euer Gott sein.

23Siehe, es wird ein Wetter des HERRN kommen voll Grimm, ein schreckliches Ungewitter wird auf den Kopf der Gottlosen niedergehen.

24Des HERRN grimmiger Zorn wird nicht ablassen, bis er tue und ausrichte, was er im Sinn hat; ZUR LETZTEN ZEIT WERDET IHR ES ERKENNEN.“

.

GELBOBT SEI JESUS CHRISTUS, DER SEINE ZUSAGEN WAHR WERDEN LÄSST – DER TREU ZU SEINEM VOLK STEHT !

.

.

DER ANFANG DER WEHEN – DER ANFANG DER GERICHTE GOTTES IN DER GEGENWÄRTIGEN ENDZEIT – VOR UNSERERN AUGEN ERFÜLLT SICH DIES WELTWEIT: LEBENDIGES WORT GOTTES

.

DER ANFANG DER WEHEN – DER ANFANG DER GERICHTE GOTTES IN DER GEGENWÄRTIGEN ENDZEIT – VOR UNSERERN AUGEN ERFÜLLT SICH DIES WELTWEIT: LEBENDIGES WORT GOTTES

MATTHÄUS 24, 3-14

 

DER ANFANG DER WEHEN

 

„Und als er auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger zu ihm und sprachen, als sie allein waren: Sage uns, wann wird das geschehen? Und was wird das Zeichen sein für dein Kommen und für das Ende der Welt?

4Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, dass euch nicht jemand verführe.

5Denn es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin der Christus, und sie werden viele verführen.

6Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; seht zu und erschreckt nicht. Denn das muss so geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da.

7Denn es wird sich ein Volk gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden Hungersnöte sein und Erdbeben hier und dort.

8Das alles aber ist der Anfang der Wehen.

9Dann werden sie euch der Bedrängnis preisgeben und euch töten. Und ihr werdet gehasst werden um meines Namens willen von allen Völkern.

10Dann werden viele abfallen und werden sich untereinander verraten und werden sich untereinander hassen.

11Und es werden sich viele falsche Propheten erheben und werden viele verführen.

12Und weil die Ungerechtigkeit überhand nehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten.

13Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird selig werden.

14Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.“

 

JESUS CHRISTUS KOMMT BALD – M A R A N A T H A – GELOBT SEI DER HERR

.

.

ZEUGNIS VON EINEM INTERESSANTEN ERLEBNIS VOM 6.6.2014 AUF DER STRASSE, IN MEINER STADT, NAHE MEINER WOHNUNG

.

MARGOT GEIER

ZEUGNIS VON EINEM INTERESSANTEN ERLEBNIS VOM 6.6.2014 AUF DER STRASSE, IN MEINER STADT, NAHE MEINER WOHNUNG:

Um 17:30 ging ich in unserem SupermarkT zum Einkaufen. Als ich mit dem Einkauf fertig war, ging ich nach hause. Auf dem Weg zu mir fiel ich plötzlich und stürzte auf meine linke Seite zu Boden. Mein linker Knöchel und mein rechtes Knie sind dadurch geprellt und angeschwollen. Ich konnte nicht mehr allein aufstehen und die Lebensmitteltaschen lagen am Boden. Gleich kam eine liebe Frau mit ihrer Tochter und halfen mir und gaben mit noch Tipps, wie z.B. viel trinken bei Hitze. Dann kam da plötzlich noch ein älterer Mann (ca. 70) hinzu. Auch er war nett und half sofort und hob mich mit der Frau zusammen hoch. Da ich nur ca. 100 m von meiner Wohnung entfernt war, brachten sie mich alle drei nach hause und stützten mich liebevoll beim Gehen, der Mann tat das. Und dann geschah noch folgendes: Ich sollte dem Mann Zeugnis ablegen, dass ich Christin sei. Und er sagte, er wäre auch Christ. Er fragte mich, ob ich wegen dem Kreislauf hingefallen sei, aber dem war nicht so. Ich merkte schon beim Hinfallen zuvor, das es eine Anfechtung war, die ich öfter vor dem Zeugnisabelgen und Prophetenwächterdienst habe. Der Mann wollte das nicht glauben, das Christen wegen ihrem Dienst Anfechtungen haben! er bekämpfte dies1 Auch das man keine Berufung hätte in Bezug auf Glauben hätte sagte er. Das ist alles aber nicht so, wie ihr ja alle wißt. Er sprach dann noch abfällig über „Theologie“, die er selbst erwähnte, nicht ich. Er wirkte dabei verbittert. Nun erinnerte mich JESUS an 1. Korinther 13, 9: „unser christliches Wissen nur stückwerk“! Das sagte ich dem Mann und er kämpfte nicht mehr so sehr gegen Glauben und Christsein und Berufung. Er öffnete sich mir sogar und sagte, dass er JESUS suchen würde; aber scheinbar bisher nicht gefunden hat!
Während er er mich stützte beim Gehen fand dieses Gespräch statt, die Frau und Tochter trugen alle meine Taschen, die Frau trug sogar alle meine Sachen allein in meine Wohnung! Der Mann und auch die Frau und Tochter verachschiedeten sich freundlich als ich in meiner Wohnung war!

Obwohl ich einen angeschwollenen Knöchel und geprelltes Knie habe und auch kaum gehen kann, und starke Schmerzen habe, konnte ich dem Mann all das sagen, was ich oben schrieb. Auf dem Hinweg zum Supermarkt machte mir die Hitze zu schaffen, aber als ich mit dem Mann von JESUS redete nicht mehr. Trotz meiner Schmerzen und Gehschwäche hatte ich von JESUS die Freihheit bekommen, diesem Mann Zeugnis von JESUS abzulegen und ihm 1. Korinther 13, 9 zu erklären! Und wenn ich heute an dieser Stelle nicht gestürzt wäre, hätte dieser Mann mich heute da nicht getroffen!

Als ich dann in meiner Wohnung war und über all das betete und mit JESUS sprach, wurde mir in der Bibel, wie so oft schon, JohannesevangeliuM 20, 19-23 gezeigt und 21, 15-17!

.

WÜRDET IHR FÜR MICH BETEN, DAMIT MEIN KNÖCHEL UND KNIE GEHEILT WERDEN, PRELLUNG UND SCHMERZEN SIND GROSS!

GELOBT SEI JESUS CHRISTUS, DER UNS AUCH MIT ELEND UND SCHMERZEN FÜR VERLORENE MENSCHEN GEBRAUCHT! (vgl. DAZU 2. KORINTHER 12, 9-10)

DANKE LIEBER HERR JESUS FÜR ALLES

.

.

WITH GOOGLE LATER WROTE; FACT MAY TYPOGRAPHICAL ERRORS

MARGOT VULTURE:

TESTIMONY OF AN INTERESTING EXPERIENCE OF 06/06/2014 ON THE ROAD, IN MY CITY, CLOSE MY APARTMENT:

At 17:30 I went to our supermarket for shopping. When I was done with the shopping, I went home. On the way to me, I suddenly fell and crashed on my left side to the ground. My left ankle and my right knee is bruised and swollen thereby. I could not stand alone, and the food bags lay on the ground. DC was a dear woman with her daughter and helped me and gave with some tips, such as drink a lot in the heat. Then came suddenly still an older man (about 70) are added. He too was nice and helped immediately and lifted me with the woman together high. Since I was only about 100 meters from my house, they took me back home and all three supported me lovingly while walking, the man did that and then happened still this: I should bear witness to the man that I was a Christian. And he said he would also be a Christian. He asked me if I had been dropped due to the circuit, but this was not so. I could tell by falling down before, it was a challenge that I have more often the stuff Nisa Belgen and prophets guard service. The man did not believe that Christians have because of their service, the temptations! he fought dies1 Also you would have no appeal in matters of faith would have said it. This is all but not so as you all know yes. He then spoke disparagingly about yet „theology“ which he himself mentioned, not me. He worked there bitterly. Well remembered JESUS to 1 Corinthians 13, 9: „only piecemeal our Christian knowledge“! I told the man, and he no longer struggled so much against Christianity and faith and vocation. He opened up to me and even said that he would seek JESUS; but has apparently not yet found!

While he supported me while walking this conversation took place, the wife and daughter wore all my bags, the woman even wore all my stuff alone in my apartment! The man and the woman and daughter verachschiedeten be friendly when I was in my apartment!

Although I have a swollen ankle and bruised knee and can barely walk, and I have a lot of pain, I could tell the man everything that I wrote above. On the way to the grocery store I made the heat to create, but when I stopped talking to the man about Jesus. Despite my pain and Gehschwäche I had received from Jesus the Freihheit this man to bear witness of Jesus and him 1 Corinthians 13, to explain 9! And if I had not crashed today at this point, this man would not have taken me here today!

When I was in my apartment and prayed about it all and talked with Jesus, my Gospel of John 20, 19-23 was in the Bible, as so often shown and 21, 15-17!

Would you PRAY FOR ME SO THAT MY ANKLE AND KNEE BE CURED, bruise AND PAIN ARE GREAT!

PRAISED BE JESUS CHRIST, THE WE ALSO WITH MISERY AND PAIN FOR LOST PEOPLE USED! (See TO 2 CORINTHIANS 12, 9-10)

THANK YOU DEAR LORD JESUS FOR ALL

.

.

 

 

 

DIE LAST DES PROPHETENAMTES – „HERR DU HAST MICH ÜBERREDET“……. : JEREMIA 20, 7-18

.

BIST DU IN DEINEM PROPEHTENAMT IM INTERNET UND ALLGEMEIN AUCH SO ANGEFOCHTEN WIE JEREMIA UND ICH, SO DASS DU WIE JEREMIA ODER ICH DEN TAG DEINER GEBURT VERFLUCHEN MUSST ? !

DIE LAST DES PROPHETENAMTES: JEREMIA 20, 7-18

„HERR, du hast mich überredet und ich habe mich überreden lassen. Du bist mir zu stark gewesen und hast gewonnen; aber ich bin darüber zum Spott geworden täglich, und jedermann verlacht mich.

8Denn sooft ich rede, muss ich schreien; »Frevel und Gewalt!« muss ich rufen. Denn des HERRN Wort ist mir zu Hohn und Spott geworden täglich.

9Da dachte ich: Ich will nicht mehr an ihn denken und nicht mehr in seinem Namen predigen. Aber es ward in meinem Herzen wie ein brennendes Feuer, in meinen Gebeinen verschlossen, dass ich’s nicht ertragen konnte; ich wäre schier vergangen.

10Denn ich höre, wie viele heimlich reden: »Schrecken ist um und um!« »Verklagt ihn!« »Wir wollen ihn verklagen!« Alle meine Freunde und Gesellen lauern, ob ich nicht falle: »Vielleicht lässt er sich überlisten, dass wir ihm beikommen können und uns an ihm rächen.«

11Aber der HERR ist bei mir wie ein starker Held, darum werden meine Verfolger fallen und nicht gewinnen. Sie müssen ganz zuschanden werden, weil es ihnen nicht gelingt. Ewig wird ihre Schande sein und nie vergessen werden.

12Und nun, HERR Zebaoth, der du die Gerechten prüfst, Nieren und Herz durchschaust: Lass mich deine Vergeltung an ihnen sehen; denn ich habe dir meine Sache befohlen.

13Singet dem HERRN, rühmet den HERRN, der des Armen Leben aus den Händen der Boshaften errettet!

14Verflucht sei der Tag, an dem ich geboren bin; der Tag soll ungesegnet sein, an dem mich meine Mutter geboren hat!“

15Verflucht sei, der meinem Vater gute Botschaft brachte und sprach: »Du hast einen Sohn«, sodass er ihn fröhlich machte!

16Der Tag soll sein wie die Städte, die der HERR vernichtet hat ohne Erbarmen. Am Morgen soll er Wehklage hören und am Mittag Kriegsgeschrei,

17weil er mich nicht getötet hat im Mutterleibe, sodass meine Mutter mein Grab geworden und ihr Leib ewig schwanger geblieben wäre!

18Warum bin ich doch aus dem Mutterleib hervorgekommen, wenn ich nur Jammer und Herzeleid sehen muss und meine Tage in Schmach zubringe.“

.

.

 

 

 

 

DIE VERBLENDUNG DES VOLKES : JESAJA 29, 9-15

.

DIE VERBLENDUNG DES VOLKES : JESAJA 29, 9-15

 

„Starrt hin und werdet bestürzt, seid verblendet und werdet blind! Seid trunken, doch nicht vom Wein, taumelt, doch nicht von starkem Getränk!

10Denn der HERR hat über euch einen Geist des tiefen Schlafs ausgegossen und eure Augen – die Propheten – zugetan, und eure Häupter – die Seher – hat er verhüllt.

11Darum sind euch alle Offenbarungen wie die Worte eines versiegelten Buches, das man einem gibt, der lesen kann, und spricht: Lies doch das!, und er spricht: »Ich kann nicht, denn es ist versiegelt«;

12oder das man einem gibt, der nicht lesen kann, und spricht: Lies doch das!, und er spricht: »Ich kann nicht lesen.«

13Und der Herr sprach: Weil dies Volk mir naht mit seinem Munde und mit seinen Lippen mich ehrt, aber ihr Herz fern von mir ist und sie mich fürchten nur nach Menschengeboten, die man sie lehrt,

14darum will ich auch hinfort mit diesem Volk wunderlich umgehen, aufs Wunderlichste und Seltsamste, dass die Weisheit seiner Weisen vergehe und der Verstand seiner Klugen sich verbergen müsse.

15Weh denen, die mit ihrem Plan verborgen sein wollen vor dem HERRN und mit ihrem Tun im Finstern bleiben und sprechen: »Wer sieht uns und wer kennt uns?«

16Wie kehrt ihr alles um! Als ob der Ton dem Töpfer gleich wäre, dass das Werk spräche von seinem Meister: Er hat mich nicht gemacht!, und ein Bildwerk spräche von seinem Bildner: Er versteht nichts!

BIBLE : KJV

„Stay yourselves, and wonder; cry ye out, and cry: they are drunken, but not with wine; they stagger, but not with strong drink.

10For the LORD hath poured out upon you the spirit of deep sleep, and hath closed your eyes: the prophets and your rulers, the seers hath he covered.

11And the vision of all is become unto you as the words of a book that is sealed, which men deliver to one that is learned, saying, Read this, I pray thee: and he saith, I cannot; for it is sealed:

12And the book is delivered to him that is not learned, saying, Read this, I pray thee: and he saith, I am not learned.

13Wherefore the Lord said, Forasmuch as this people draw near me with their mouth, and with their lips do honour me, but have removed their heart far from me, and their fear toward me is taught by the precept of men:

14Therefore, behold, I will proceed to do a marvellous work among this people, even a marvellous work and a wonder: for the wisdom of their wise men shall perish, and the understanding of their prudent men shall be hid.

15Woe unto them that seek deep to hide their counsel from the LORD, and their works are in the dark, and they say, Who seeth us? and who knoweth us?

16Surely your turning of things upside down shall be esteemed as the potter’s clay: for shall the work say of him that made it, He made me not? or shall the thing framed say of him that framed it, He had no understanding?“

.

.

 

 

 

UNGEHORSAM GEGENÜBER DEM HERRN IST IN DEN AUGEN GOTTES EINE TODESWÜRDIGE SÜNDE

.

UNGEHORSAM GEGENÜBER DEM HERRN IST IN DEN AUGEN GOTTES EINE TODESWÜRDIGE SÜNDE

ALS MOSE AUF DEM WEG NACH ÄGYPTEN WAR, UM SEINEN GÖTTLICHEN AUFTRAG ZU ERFÜLLEN, TRAT IHM DER HERR ENTGEGEN UND WOLLTE IHN TÖTEN! WARUM? WEIL MOSE IN EINEM PUNKT UNGEHORSAM WAR UND SEINEN SOHN NICHT BESCHNITTEN HATTE! ZUR ZEIT DES MOSE GALT EBEN NOCH DIE BESCHNEIDUNG AN MÄNNERN; NTL FÜR CHRISTEN (: MÄNNER) NICHT MEHR!

DIE FRAU MOSES, ZIPPORA, ERKANNTE DAS UND BESCHNITT DEN SOHN SCHNELLSTENS, ERFÜLLTE STELLVERTRETEND FÜR MOSE DEN AKT DES GEHORSAMS! MOSE LAG SO KRANK DA, DASS ER DAS SELBST NICHT MEHR MACHEN KONNTE! DARAUFHIN LIESS DER HERR VON MOSE AB UND TÖTETE IHN NICHT, DENN DER GEHORSAMSAKT WURDE ERFÜLLT!

WIE DIESES BEISPIEL AUFZEIGT, KANN UNGEHORSAM GEGENÜBER GOTT DEM HERRN JESUS CHRISTUS ZUM TOD FÜHREN. (LIES AUCH 1. KORINTHER 11, 30) UND GOTT DER HERR MACHT KEIN ANSEHEN DER PERSON, WIE DAS BEISPIEL VON MOSE LEHRT! MOSE WAR GRÖSSTER PROPHET ISRAELS SEINERZEIT UND EXODUSFÜHRER.!!

WENN JESUS CHRISTUS ALSO SOGAR MOSE ENTGEGENTRAT, UM IHN WEGEN UNGEHORSAM IN DIESER SACHE ZU TÖTEN, WIRD ER DAS AUCH BEI DIR MACHEN KÖNNEN! LEBST DU AUCH IM UNGEHORSAM VOR JESUS CHRISTUS?

LIES WAS DIE BIBEL DARÜBER BEZEUGT AM BEISPIEL DES MOSE:

2. MOSE 4, 24-26

„Und als Mose unterwegs in der Herberge war, kam ihm der HERR entgegen und wollte ihn töten.

25Da nahm Zippora einen scharfen Stein und beschnitt ihrem Sohn die Vorhaut und berührte damit seine Scham und sprach: Du bist mir ein Blutbräutigam.

26Da ließ er von ihm ab. Sie sagte aber Blutbräutigam um der Beschneidung willen.“

.

VERGLEICHE AUCH IM ZUSAMMENHANG 1. SAMUEL 15, 22-23:

OPFER, ALSO DIENST FÜR JESUS: SINNLOS BEI UNGEHORSAM:

„DENN UNGEHORSAM IST SÜNDE WIE ZAUBEREI“! UND ZAUBERREI IST EINE TODEWÜRDIGE SÜNDE (2. MOSE 22, 17) IN GOTTES AUGEN!!

.
.

 

 

 

Schlagwörter-Wolke