MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

.

VORBEMERKUNG ZU MEINER TRAUMVISION

Als ich heute, den 31.3.2016, wieder die neuesten Prophetien von Kevin Mirasi las, fand ich eine, über ein planetarisches Objekt, daß sich der Erde nähert. Ich fragte mich, ob das mit meiner Traumvision von 2013 im Kontext steht. Am 6.1.2013 sah ich auch ein kleines rundes planetenartiges Objekt, daß sich der Erde nähert und in eines der Weltmeere fällt! (lies unten die Prophetie von Kevin Mirasi; auch die andere Info)

 

6.11.2013 Traumvision: “MINI-PLANET” BZW. “KLEINES RUNDES PLANETENÄHNLICHES OBJEKT“ UMKREISTE LANGE ZEIT DIE ERDE, KAM DANN ABER NÄHER UND NÄHER AN DIE ERDE HERAN UND FIEL DANN IN EINES UNSERER WELTMEERE! – DIE VISION DEUTET AUF EINE NAHE BEVORSTEHENDE APOKALYPTISCHE WELTKATASTROPHE HIN – MINDESTENS FÜR DEN BEREICH DES ATLANTIK UND STAATEN DORT

Traumvision zur ersten biblischen Nachtwache gegen 18:00, von JESUS im Schlaf empfangen, am 6.11.2013: Ich sah im Weltraum, wie ein kleiner, sehr runder “Mini-Planet” bzw. “kleines rundes planetenartig aussehendes Objekt” von weis-grauen Nebelschwaden oder ähnlichem umgeben – (sah nicht so aus wie ein Asteroid, Meteroit oder Komet) -, lange Zeit die Erde umkreiste. Während ich das beobachtete, kam er der Erde immer näher und näher während seiner Umlaufbahn um die Erde! Ich sah die “Ringe der Umflaufbahn” ganz deutlich, so wie in den Videos im Internet, in denen dargestellt wird, wie Objekte, Kometen, Planeten usw. im Weltall die Sonne oder andere Objekte umkreisen! Dann sah ich, wie dieser kleine Mini-Planet (oder planetenähnlich aussehendes Objekt) auf eines der WELTMEERE unserer ERDE zuraste und ins MEER einschlug. Nun wollte ich das im Traum im Internet veröffentlichen und suchte dazu meine Internetportale auf. Inzwischen stellte sich heraus, – dass sah ich im Geist -, dass der kleine Mini-Planet bzw. Objekt in der nähe von Deutschland bzw. Europa ins Meer gefallen war: wahrscheinlich ATLANTISCHER OZEAN! Ich sah im Geist deutlich, das der Mini-Planet zwischen DEUTSCHLAND/EUROPA UND OST-AMERIKA ins MEER eingeschlagen ist! Mir fiel auf, dass das planetenartige Objekt keinen Feuerstahl nach sich zog, als es in die Erdatmosphäre eintrat und ins Meer einschlug; ich sah aber einen weis-grauen wolkenähnlichen Nebel um das Objekt herum, im Weltraum schon vorher und als es später ins Meer einschlug. Normalerweise zieht ein Objekt einen Feuerstrahl hinter sich her, wenn es in die Erdatmosphäre eintritt, bei diesem Objekt sah ich das nicht, wie zum Beispiel in meiner Vision vom 21.12.2012 (vgl. oben Traumvisionen 21.12.2012)! – Plötzlich war ein Wissenschaftler da und dieser führte mich und eine sehr grosse Menschenmenge in die Richtung des Absturzgebietes des kleinen Mini-Planeten, also an einen Strand, der wie ein Watt aussah, wie die Nordsee, wenn Ebbe ist. Von weitem nun am Strand stehend sahen wir alle auf’s Meer hinaus und wir sahen, das der Einschlag des Mini-Planeten das Meerwasser in strandnähe verdrängt hatte, so dass wir in weiter Entfernung auf dem Meeresboden (Watt) am Strand stehen konnten, der durch den Einschlag “trocken gelegt wurde”, wie das Watt der Nordsee bei Ebbe. Der Wissenschaftler und die grosse Menschenmenge und ich standen auf diesem Teil des “trocken gelegten Meeresbodens” am Strand und wir sahen, wie der kleine Mini-Planet bzw. das Objekt in dem Meer schwamm, in das er einschlug. Man sah nun aus sehr weiter Entfernung, wie die Hälfte des kleinen Mini-Planeten im Meer schwamm und die andere Hälfte herausragte. Dort, wo der Mini-Planet zur Hälfte aus dem Meer also herausragte, war der Planet von Meer umspült; wir Menschen standen aber sehr weit entfernt auf dem Trockenen (Watt), am Strand. Wir sahen, das Watt, kleine und grössere Wasserlachen am Boden, wie bei Ebbe in der Nordsee. Nachdem wir das Unglück,  das Objekt selbst einige Zeit ansahen, mahnte uns der der Wissenschaftler zu gehen, um uns in Sicherheit zu bringen. Aber die Menschen gingen nicht sofort weg und besahen das Unglück von Ferne weiterhin an, von dem fast noch trockenen “Wattenmeer“ aus. Der Wissenschaftler war aber inzwischen gegangen und hatte sich wohl in Sicherheit gebracht. Vielleicht in die unterirdischen Städte, die die Weltregierungen seit Jahrzehnten gebaut haben (vgl. Internet dazu: Dumbsstädte usw.), um sich vor solchen und anderen Katastrophen in Sicherheit zu bringen (: nur für Wissenschaftler, Politiker Reiche und Eliten der Welt; vgl. Offenbarung 6, 15-17 dazu). Und nun, plötzlich, kam das verdrängte Meerwasser aus Richtung des Einschlags, also des tiefen Meeres, zurück – wie bei Flut in der Nordsee – und wir mussten alle schnell laufen, um uns vor dem Wasser in Sicherheit zu bringen. Wir waren in grosser Lebensgefahr. Wir liefen und liefen übers Watt landeinwärts. Endlich kamen wir zu einigen beschädigten Gebäuden, die höher lagen als das zurückkommende Meerwasser und standen hoch oben auf einer der Ruinen. Wahrscheinlich wurden viele Gebäude, also die Infrastruktur von Ländern, durch den Einschlag beschädigt. Von den Ruinen aus war es aber auch sehr schwierig, sich vor dem zurückkommenden Wasser zu retten. Das zurücklaufende Wasser war zwar tief unter uns, aber wo sollten wir hin? Überall waren Ruinen! Unsere Rettung war sehr gefährdet. Einige nun, auf der Ruine stehend, nahmen ihre Rettung in die eigene Hand und sprangen nach unten ins zurücklaufende tiefe Meerwasser, die anderen und ich, wir warteten oben auf der Ruine, wo wir einigermaßen in Sicherheit waren. Ich sah, dass es falsch war, nach unten ins Meerwasser zu springen. Das war viel zu gefährlich. Wahrscheinlich gab es so keine Rettung. Andere also und ich blieben oben auf der Ruine. Wir warteten wohl auf eine bessere Form der Errettung. Ob die Rettung der Menschen, die ins Wasser sprangen gelang, war nicht mehr zu sehen. Dann war der Traum zu Ende.

Bedeutung: Es wird in naher Zukunft auch diese apokalyptische Weltkatastrophe geschehen (auch: vgl. vom 21.12.2012 oben, die Vision), die wahrscheinlich auch den atlantischen Ozean betrifft und die küstennahen Staaten, die sich dort befinden. Ein planetenartiges Objekt wird in den atlantischen Ozean einschlagen! Ich vermute, dass diese Katastrophe nach den Entrückung der LEIBGEMEINDE JESU CHRISTI geschieht, aber es kann auch vorher geschehen. Niemand weiß das! –

Vieles in meiner Traumvision kann der Leser nachvollziehen bzw. verstehen, aber einiges möchte ich noch kommentieren, weil das die Bedeutung einiger Punkte meiner Traumvision klarer macht. – Unter anderem die Mahnung des Wissenschaftlers, das Katastrophengebiet zu verlassen und nicht lange dort zu verharren: Wenn die Menschen auf die vielen Gerichtspropheten und Gerichtsprophetinnen hören würden, die auf ähnliche Katastrophen hinweisen, also weissagen im Namen Gottes, und sich zu JESUS bekehren würden, dann würden sie sich vor solch einer Katastrophe oder anderen Katastrophen auf Erden rechtzeitig in Sicherheit bringen können: nämlich durch den Glauben an JESUS CHRISTUS und die baldige Entrückung der Leibgemeinde JESU, Entrückung aller wiedergeborenen Christen, die im LEBENSBUCH DES LAMMES geschrieben stehen (Offenbarung 21, 27). Ich habe die Hoffnung, dass diese grosse Welt-Katastrophe nach der Entrückung der Brautgemeinde JESU geschieht! Ich hoffe, dass sie nicht vorher geschieht! –

In dem letztem Teil der Traumvision wollen sich Menschen durch einen Sprung ins Wasser retten. Rettung auf eigene Faust und ohne Überlegung ist wohl nicht der richtige Weg; besser ist es manchmal, wenn auch in grosser Not, geduldig auf Rettung zu warten! Bedeutung hier in übertragenem Sinn: auf JESUS CHRISTUS warten – durch Busse, Glaube, öffentliches Zeugnis in den Himmel, durch Entrückung (vgl. 1. Thessalonicher 4, 13-18 und 1. Korinther 15, 50-52) gelangen und nicht durch eigene irdische Rettung durch einen gefährlichen Sprung ins Wasser, wie einige Menschen in meiner Traumvision! Rettung ohne JESUS CHRISTUS funktioniert nicht. –

Ich wunderte mich, das es sich bei dem planetenartigen Objekt in meiner Traumvision nicht um einen Asteroiden, Meteroiten, Kometen oder ähnliches handelte. Darüber, also Asteroid nahe der Erde, bekam ich am 21.12.2012 eine Vision, die sich noch erfüllen muss. Und die Vision von einem Meteroit, der in Rußland einschlug, hat sich ja schon erfüllt (vgl. oben meine beiden Traumvisionen dazu 17.11.2012 und 21.12.2012) In dieser Traumvision vom 6.11.2013 wurde mir ganz deutlich ein kleiner runder Mini-Planet bzw. ähnlich wie ein planetenartig aussehendes Objekt gezeigt, das ins Meer einschlug! Das Objekt wies ähnliche Farben im weitesten Sinn wie die Erde auf, zumindest so ähnlich (grün, blau, weiss, vielleicht noch andere Farben), von weiss-grauen Nebelschwaden oder ähnlichem umgeben.  Und es war so rund wie kleine oder grosse Planeten eben aussehen. Der Mini-Planet in meiner Traumvision war auffällig rund und ebenmäßig geformt. – Inzwischen habe ich auf einer blog-Site (…lightgateblogger.wordpress.com, Info vom 11.10.2013) etwas gelesen, und frage mich, ob das mit dieser meiner Traumvision über das „Objekt“ im Kontext steht! Astrophysiker James McCanney hat wohl von Militärs, Berufsoffizieren, Berufsastronomen, eine geheimgehaltene Info bekommen, die lautet: In unserem SONNENSYSTEM bewegt sich ein „Minisonnensytem“ (: mit Kometen, und Gravitations-Babystern) !!! Wie gesagt, das wird geheimgehalten, wie vieles andere auch, um wohl Panik auf der Erde zu vermeiden! Ich muß abwarten und beobachten, ob diese Info etwas mit meiner Traumvision hier über das „OBJEKT“ zu tun hat!

Ich wunderte mich auch, dass die Erde noch existierte, obwohl doch ein Mini-Planet bzw. ähnliches Objekt in eines der Weltmeere einschlug! Als vor 65 Millionen Jahren nur ein Asteroid in Mexiko einschlug, löschte dieser die Erde fast aus! Und hier sah ich einen kleinen Mini-Planeten, der doch vielleicht noch mehr Schaden anrichten müsste! Aber die Erde war noch vorhanden. Man konnte sich sogar noch auf höher gelegene Gebiete vor dem zurücklaufenden Wasser des Meeres in Sicherheit bringen, auf Häuserruinen! Darüber hinaus sah ich zwar nicht, ob dieser Einschlag des Mini-Planeten gewaltige Tsunamis auslösen wird und die amerikanische Ostküste und die europäisch-deutsche u.a. Küsten in atlantiknähe überfluten wird, aber es ist anzunehmen, dass das wohl der Fall sein wird! Bei einem so gewaltigen Einschlag bleibt das ja nicht aus! Vielleicht bleiben die Küstengebiete in Ost-Amerika, Europa, Deutschland u.a. sogar unter Wasser, so dass küstennnahe Landflächen für immer verloren gehen. Aber das sah ich nicht in meiner Vision. Könnte aber durchaus möglich sein, denn ich sah das zurücklaufende Meerwasser kommen, vor dem sich die vielen Menschen retten mußten, auf höher gelegene Gebiete bzw. Häuserruinen. –

In der Offenbarung des Johannes wird für die ENDZEIT (vgl. Matthäusevangelium 24, Markus 13; Lukas 21), also kurz vor dem “ZWEITEN KOMMEN JESU” auf die Erde, von solchen und anderen apokalyptischen Katastrophen berichtet (vgl. Offenbarung des Johannes entsprechend). Wir leben jetzt in der ENDZEIT, die JESUS mit seinen ENDZEITREDEN in den Evangelien bezeugt! JESUS CHRISTUS kommt sehr bald auf die bald ramponierte und katastrophengeschüttelte Erde wieder, wie er mir 2010 mit der Offenbarung des Johannes 22, 7 in der Bibel offenbarte! Einige nicht wenige Endzeitpropheten und Endzeitprophetinnen bezeugen ja neben meinen Offenbarungen dazu (vgl. meine Facebookseite und meine anderen Portale und Website im Internet) schon seit einiger Zeit im Internet die sehr nahe bevorstehende WIEDERKUNFT JESU CHRISTI auf Erden, welcher die Entrückung der wiedergeborenen Christen vorausgeht! JESUS hat mir in den letzten Jahren häufig seine ENDZEITREDEN in den EVANGELIEN dazu in der Bibel offenbart! –

Zu Objekte aus dem Weltall, die auf die Erde, das Meer sowie Flüsse in der Trübsalszeit (Daniel 12, 1; Matthäus 24, 15-28 !!!) einschlagen lies Offenbarung 6,13; 8, 8 + 10-11 !! Sterne/Asteroide fallen auf die Erde; Stern/Berg/Asteroid/Objekt fällt ins Meer; grosser Stern/Wermut/Objekt fällt auf die Wasserströme;

Vergleiche auch meine Facebook Alben über KOMETEN; ASTROID; METEROIT, dort die Infos im Kommentarbereich dieser Bilder!

.

HIER ZWEI LINKS, DIE VIELLEICHT MIT MEINER TRAUMVISION ÜBER EIN PLANETARISCHEM OBJEKT IM KONTEXT STEHEN KÖNNTEN:

.

PROPHETIE VON KEVIN MIRASI:

.

.

ANDERE INFO:

.

http://beforeitsnews.com/awakening-start-here/2015/04/the-black-knight-satellite-proof-we-are-not-alone-1706.html

 

.

.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: