MARGOT GEIER – BÜROKAUFMANN a.D. – RENTNERIN – BEKENNENDE CHRISTIN – EVANGELISCHE KIRCHE BS – BRAUNSCHWEIG/GERMANY- TELEFON 0531/50 52 47: EVANGELIUM JESU CHRISTI – WORT GOTTES – OFFENBARUNGEN JESU – VISIONEN – TRAUMVISIONEN – HOMEPAGE: www. glaube-an-jesus-christus.de – BIN AUCH AUF FACEBOOK; TWITTER; GOOGLE +; YOU TUBE ZU FINDEN

DER „AUGAPFEL“ GOTTES – DAS IST ISRAEL – IST DER „ZANKAPFEL“ DER GANZEN WELT – UND DAS NUN SCHON SEIT 3200 JAHREN, WIE UNS DIE GESCHICHTE LEHRT! DABEI HABEN DIE GEGNER ISRAELS JEDOCH NIE BEDACHT, DASS ISRAEL DER AUGAPFEL GOTTES IST!

SIE LASEN DIE BIBEL NICHT UND NAHMEN DIE AUSSAGEN VON GOTTES WORT  NICHT ALS GRUNDLAGE FÜR IHR LEBEN AN UND HANDELTEN AUCH NICHT DANACH;  BIS HEUTE! DAS BETRIFFT FAST ALLE VERANTWORTLICHEN DIESER WELT! HIER DER BIBELTEXT IN BEZUG AUF GOTTES AUGAPFEL:

„Denn so spricht der HERR Zebaoth, der mich gesandt hat, über die Völker, die euch beraubt haben: Wer euch antastet, der tastet meinen Augapfel an.“ (Sacharja 2, 12)

UND WARUM ZANKEN VIELE MENSCHEN UND FÜHRENDE IN DEN NATIONEN MIT ISRAEL?  WEIL ISRAEL DEN ERLÖSER JESUS CHRISTUS HERVORBRACHTE UND VIELE IN DEN NATIONEN DASS NICHT WAHRHABEN WOLLEN! JA SIE WOLLEN JESUS CHRISTUS NICHT ANERKENNEN UND LEHNEN SICH GEGEN IHN AUF (vgl. PSALM 2), WOLLEN DESHALB ISRAEL VON DESSEN LANDESFLÄCHE (LANDESGRENZEN VON GOTT DEFINIERT IN 1. MOSE 15, 18) NOCH MEHR WEGNEHMEN, WIE SCHON BISHER SO VIELE GEBIETE! JA WENN ES MÖGLICH WÄRE, WÜRDEN EINIGE VÖLKER ISRAEL GERN VON DER LANDKARTE VERTILGEN!

POLITIKER HABEN IN DER VERGANGENHEIT DAS LAND ISRAEL UNTER SICH AUFGETEILT (JOEL 4, 2) UND DEN ISRAELITEN NUR EIN „KLEINE FLÄCHE“ GELASSEN, DIE NUR SO GROSS IST WIE HESSEN IN DER BRD!

AUCH GEGENWÄRTIG WILL MAN ISRAEL MIT LIST ODER OFFENER GEWALT DAS LAND – BESTEHEND AUS DER LANDESFLÄCHE 1. MOSE 15, 18 –  STREITIG MACHEN, JA MAN WILL NOCH EINEN STAAT AUF ISRAELS BODEN GRÜNDEN (PALÄSTINENSERSTAAT), DEN ISRAELITEN NOCH MEHR LAND WEGNEHMEN!

FAZIT: ALLE POLITIKER, RELIGIÖSEN FÜHRER UND SONSTIGEN VERANTWORTTLICHEN DIESER WELT, DIE DEN ISRAELITEN DAS VON GOTT ZUGESAGTE LAND (1. MOSE 15, 18) UND JERUSALEM ALSO STREITIG MACH(T)EN, WERDEN SICH „WUNDREISSEN“, ALSO DAS GERICHT ÜBER SICH SELBST BRINGEN, WEIL GOTT DER HERR SELBST JERUSALEM – JA GANZ ISRAEL –  ZUM „LASTSTEIN“ FÜR DIE NATIONEN GEMACHT HAT:

„Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; denn es werden sich alle Völker auf Erden gegen Jerusalem versammeln.“ (Sacharja 12, 3)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: